Erstellt am 19. Januar 2016, 05:47

von Gerhard Brandtner

Spitze ausgetauscht. Das alte Kommando stand nicht mehr zur Wahl, ein junges Trio folgte in die Spitzenpositionen der Weissenbacher Wehr.

Nach der Neuwahl des Kommandos: Vizebürgermeister Christian Samwald, Karl Groller, Kommandant-Stellvertreter Patrick Junek, Unterabschnittsfeuerwehrkommandant Rudolf Tanzer, Kommandant Martin Pirker, Stadtrat Gerhard Windbichler, Gerhard Dissauer und der neue Leiter des Verwaltungsdienstes Stefan Gloggnitzer.  |  NOEN, Foto: FF Ternitz Putzmannsdorf

Einen Wechsel an der Spitze gab es bei der Feuerwehr Weissenbach. Kommandant Johann Ritzinger stand für eine weitere Funktionsperiode nicht mehr zur Verfügung.

Bevor man zur Wahl schritt, eröffnete Johann Ritzinger die Mitgliederversammlung und konnte dazu Bürgermeister Irene Gölles, Vizebürgermeister Erich Santner, Friedrich Wernhart, Peter Kasper, Iris Hintringer, Johann Schabauer, Erich Binder sowie Thomas Ruzicka begrüßen. In Summe galt es 80 Einsätze mit 361 Mann und 761 Stunden zu leisten.

Eindrucksvolle Berichte kamen auch aus der Ausbildung. Zum neuen Kommandanten wurde der bisherige Stellvertreter Konstantin Leitenbauer gewählt, zu seinem Stellvertreter Christian Mitsch. Neben dem neuen Spitzen-Duo wurde mit Manuel Ehrenböck auch der Leiter des Verwaltungsdienstes neu besetzt.
Die Ehrengäste würdigten in ihren Ansprachen die Leistungen der Wehr und bedankten sich für die konstruktive Zusammenarbeit.

Auch dem neuen Kommando wurde die volle Unterstützung zugesagt. Als eines der ersten Vorhaben definierte Konstantin Leitenbauer einen kleineren Umbau in Form des Einbaues einer neuen Heizung im Feuerwehrhaus.