Erstellt am 19. Januar 2016, 15:38

Brände: 45 Einsätze. Feuerwehr Gmünd hatte 2015 mehr Brandeinsätze als je zuvor. Michael Böhm bleibt Kommandant, Antoni wird Verwalter.

Mit vereinten Kräften für die Feuerwehr Gmünd: Bürgermeisterin Helga Rosenmayer, Kommandant Michael Böhm, Kommandant-Stellvertreter Reinhard Czuchal, Stadtamtsdirektor Horst Weilguni, Vizebürgermeister Hubert Hauer (vorne, von links) sowie Daniel Höfenstock, Verwalter Thomas Schulner und Oberverwalter Christian Antoni (hinten, von links).  |  NOEN, Thomas Weikertschläger

Keine Veränderungen im Kommando, aber einen neuen Verwalter brachte die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gmünd, die am 15. Jänner in der Einsatzzentrale abgehalten wurde.

Der bisherige Kommandant Michael Böhm und sein Stellvertreter Reinhard Czuchal wurden mit klarer Mehrheit wieder gewählt. Nach der Angelobung des Kommandos durch Bürgermeisterin Helga Rosenmayer erfolgte die Ernennung von Christian Antoni zum Oberverwalter und von Thomas Schulner zum Verwalter.

In ihren Ansprachen betonten Rosenmayer und Bezirksfeuerwehrkommandant Erich Dangl die großartigen Leistungen der Mitglieder der Gmünder Wehr und die Wichtigkeit des Zusammenhalts unter den Kameraden.

Die Gmünder Wehr kann neuerlich auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken (siehe Infobox). Die Mitglieder standen insgesamt bei 1.264 Tätigkeiten im Feuerwehrdienst – im Rahmen des Einsatzdienstes, zur Instandhaltung der Geräte und dem Umbau von Einsatzfahrzeugen, für Schulungen, Fortbildungen oder Arbeiten beim Feuerwehrfest. Im abgelaufenen Jahr 2015 musste die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd zu 242 Einsätzen ausrücken. Die Einsätze gliedern sich in 45 Brandeinsätze, 180 Technische Einsätze und 17 Sicherungsdienste.

„Standing Ovations“ für Oberverwalter Kozar

Bei den Brandeinsätzen ergab sich damit sogar ein neuer Spitzenwert für die Gmünder Wehr. Der Mitgliederstand der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Gmünd betrug mit dem Jahreswechsel 2015/16 64 Aktive und 14 Mitglieder des Reservestandes sowie sechs Mitglieder der Feuerwehrjugend.

Im abgelaufenen Jahr wurde eine neue persönliche Schutzausrüstung für die gesamte Mannschaft angekauft. Das schwere Rüstfahrzeug wurde einer Generalsanierung unterzogen, beim Notstromaggregat 150kVA und der Teleskopmastbühne waren umfangreiche Wartungsarbeiten erforderlich.

„Standing Ovations“ gab es für den scheidenden Oberverwalter Johann Kozar, in dessen Amtszeit zahlreiche Anschaffungen getätigt wurden.

Daten und Fakten

Einsatzstatistik:
Einsätze: 242 (2014: 218) mit 1.490 Mitglieder (1.295), 2.729 Stunden (3.741)
Brandeinsätze: 45 mit 453 ausgerückten Mitgliedern und 778,5 Einsatzstunden
Technische Einsätze: 180 mit 967 Mitglieder, 1.560 Stunden
Sicherheitsdienste: 17 mit 70 Mitgliedern, 390,5 Stunden

Anschaffungen:
Generalsanierung des schweren Rüstfahrzeuges (SRF); Ankauf von 34 Schutzjacken, -hosen und -handschuhen, 4 digitalen Handfunkgeräten, 8 digitalen Pagern, 4 Radkrallen für Fahrzeugbergungen

Angelobungen:
Lukas Steininger, Florian Hag, Christoph Meisel

Beförderungen:
Feuerwehrmann: Nico Jany und Lukas Steininger, Oberfeuerwehrmann: Melanie Kowarsch, Löschmeister: Florian Höfenstock, Ehrenoberbrandmeister: Joachim Weiss, Brandmeister: Daniel Höfenstock, Verwalter: Thomas Schulner, Oberverwalter: Christian Antoni,  Ehrenoberverwalter: Johann Kozar

Tierrettermedaillen:
Bronze: Wilfried Birngruber, Anton Dattler, Nico Jany, Lukas Steininger, Bronze mit Lorbeer: Reinhard Czuchal, Manfred Koller, Dominic Tüchler, Silber: Franz Höfenstock, Johann Kozar, Silber mit Lorbeer: Eric Flicker, Gold: Daniel Höfenstock, Florian Höfenstock, Emanuel und Rafael Nährer, Tobias Schmied, Bettina Weiß, Gold mit Lorbeer: Mattias Böhm, Thomas Schulner, Markus Widhalm