Erstellt am 08. Februar 2016, 20:54

von Michael Pfabigan und Valerie Schmid

Grundstück für neues FF-Haus wird gekauft. Michael Holzschuh wurde als Stellvertreter neu gewählt, Kommandant wird weiterhin Gerhard Grum bleiben.

Angelobung nach der Wahl: Vizebürgermeister Christian Balon und der neue Stellvertreter Michael Holzschuh mit Kommandanten Gerhard Grum.  |  NOEN, zVg

Gerhard Grum ist wieder Kommandant der FF Mistelbach, zu seinem Stellvertreter wurde am 29. Jänner im Mistelbacher Stadtsaal Michael Holzschuh gewählt.

Offiziell bestellt wurden dabei auch die Kommandanten der Feuerwachen in den Ortsgemeinden, die NÖN berichtete bereits über deren Wahlen. Über 20.000 Tätigkeitsstunden verzeichnete die FF im Vorjahr, dazu kommen noch 4000 Stunden Jugendarbeit und bei 223 Einsätzen wurde 1925 Stunden lang Arbeit geleistet. Es war ein „durchwachsenes Jahr“, so Grum.

Das heurige Jahr steht für die Mistelbacher Feuerwehr ganz im Zeichen des geplanten, neuen Feuerwehrhauses, sagte Kommandant Gerhard Grum.

Seit einigen Jahren wird in der Gemeinde herumgeplant, wie die Platzproblematik im bestehenden Feuerwehrhaus in der Franz Josef-Straße gelöst werden kann. Denn nicht nur, dass nicht alle Fahrzeuge im Zeughaus Platz finden, auch die Bedingungen für die Mitglieder müssen verbessert werden: So wurde immer wieder kritisiert, dass sich die Florianis, wenn die Tore des Feuerwehr-Hauses offen sind, quasi „in der Auslage“ die Einsatzbekleidung anziehen müssen. Und das bei jedem Wetter.

Jetzt ist geplant, ein neues FF-Haus im Norden der Stadt zu errichten: Die Gemeinde wird ein 10.000 Quadratmeter großes Grundstück nördlich der Siedlung Sonnenpark ankaufen, dort soll dann die neue Feuerwehrzentrale entstehen.Warum am Stadtrand? Weil das neue Grundstück direkt an der Umfahrung liegt und die Wehr damit in alle Richtungen rasch ausrücken kann.

Neuerungen soll es auch im Fuhrpark der Wehr geben: Ein neues Mannschaftstransportfahrzeug wird angekauft.