Erstellt am 25. Januar 2016, 14:17

von Martin Kalchhauser

Hametner macht die 20 Jahre voll. Abschnittsfeuerwehrtag war perfekt organisiert. FF-Kommando bleibt.

»Ich muss dich fragen, ob du die Wahl annimmst, aber bitte sag ,Ja!'«, scherzte Bürgermeister Albert Holluger (2.v.r.) bei der Angelobung des wiedergewählten Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Grafenberg, Franz Hametner. Auch Stellvertreter Gerald Unterberger (r.) und Verwalter Wolfgang Zink (l.) bleiben weiter im Amt. Foto: Martin Kalchhauser  |  NOEN, Martin Kalchhauser
Nur je eine Stimme fehlten Kommandant Franz Hametner und seinem Vize Gerald Unterberger bei der Wiederwahl. Sie bleiben im Amt – und der FF-Chef macht mit der vierten Periode wohl die 20 Jahre an der Spitze voll. Verwalter Wolfgang Zink wurde wiederbestellt.

Bei der Mitgliederversammlung der 42 Köpfe (35 Aktive, sieben Reservisten) zählenden Wehr war Lob für die perfekte Organisation des Eggenburger Abschnittsfeuerwehrtages 2015 zu hören. 1.057 Stunden brachten die Aktivisten dafür auf.

Gemeinsam mit den sechs Einsätzen (zwei Brände, drei technische Einsätze, eine Brandsicherheitswache), Übungen, Schulungen, … opferten die Grafenberger Florianis im abgelaufenen Jahr 1.569 Stunden freiwillig. Dazu gratulierte neben Bürgermeister Albert Holluger auch Unterabschnittskommandant Christian Stefan.