Erstellt am 18. Januar 2016, 11:34

von Günther Schwab

Haus ist viel zu klein. Wagrams Langzeitkommandant Gerhard Grundhammer: "Planung für Zu- und Umbau hat bereits begonnen."

Ehrengäste und Kommando: Unterabschnittskommandant Karl Engl, Kommandant-Stellvertreter Reinhard Kraus, Vizebürgermeister Walter Kirchner, Verwalterin Andrea Grammer, Kommandant Gerhard Grundhammer, der diese Funktion seit 20 Jahren innehat, und Ehrenunterabschnittskommandant Adolf Brabletz (von links).  |  NOEN, Schwab

Zur Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wagram konnte Kommandant Gerhard Grundhammer neben zahlreichen Feuerwehrmitgliedern auch Vizebürgermeister Walter Kirchner, Unterabschnittskommandanten Karl Engl und Ehrenunterabschnittskommandanten Adolf Brabletz sowie den ehemaligen Kommandanten Franz Jorg begrüßen.

Grundhammer blickte dabei auf ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr 2015 zurück, wobei es insgesamt 21 Einsätze (davon fünf Brandeinsätze und 16 technische Einsätze) und zahlreiche Übungen zu bewältigen galt.

Verdoppelung der Einsatzstunden

„Im Gegensatz zum Jahr 2013 sind die Einsätze in den vergangenen beiden Jahren wieder deutlich angestiegen. Die Einsatzstunden haben sich sogar verdoppelt. In Summe haben die Feuerwehrmitglieder 5.976 Stunden ihrer Freizeit für verschiedenste Tätigkeiten, von Einsätzen bis hin zu Festvorbereitungen, aufgebracht.“

Weiters: „Durch die Indienststellung des neuen HLF 1 (Hilfeleistungsfahrzeug) im Vorjahr hat sich die Einsatzbereitschaft der Wehr deutlich erhöht.“

Nach der Fertigstellung des Feuerwehrhauses in Frauendorf (Anmerkung: 2017) wird mit der Sanierung und Erweiterung des Feuerwehrhauses in Wagram begonnen. Es entspricht schon lange nicht mehr heutigen Anforderungen. So verfügt das Haus über keine Heizung, das Wasser muss somit über den Winter abgedreht werden. Der Sanitärbereich muss ebenfalls dringendst saniert werden und auch die Mannschafträume, hier vor allem die Garderobe, sind mittlerweile viel zu klein geworden. „Es wurde bereits mit der Planung für den Um- und Zubau begonnen. In rund zwei Jahren sollte mit der Projektumsetzung begonnen werden. Für heuer steht die Ausbildungs- und Übungstätigkeit im Mittelpunkt“, erklärt Gerhard Grundhammer.

Altersschnitt hat sich nach unten bewegt

Besonders positiv hat sich der Personalstand der Wehr entwickelt. Durch mehrere Neuzugänge in den vergangenen drei Jahren hat sich der Altersschnitt des Aktivstands wieder deutlich nach unten bewegt. Trotzdem ist man bemüht, weitere Mitglieder anzuwerben und fürs Feuerwesen zu begeistern.

Bei den Neuwahlen wurden Gerhard Grundhammer und sein Stellvertreter Reinhard Kraus bestätigt. Zur neuen Leiterin des Verwaltungsdienstes wurde Andrea Grammer ernannt. Sie folgt Friedrich Fasl nach, der 37 Jahre lang diese Funktion ausgeübt hat.

Als nächste Aktivität wird am Samstag, 23. Jänner, ein Feuerwehrball im Landgasthof Huber in Wagram organisiert.

Zur Wehr:

Kommando:

Kommandant: Gerhard Grundhammer.

Kommandant-Stellvertreter: Reinhard Kraus.

Verwalterin: Andrea Grammer (neu).

Mitgliederstand:

49, davon 38 Aktive, vier Feuerwehrjugendmitglieder und sieben Reservisten.

Vorhaben:

Ergänzung der Ausrüstung; Planungen für den Um- und Zubau des Feuerwehrhauses.