Erstellt am 15. Januar 2016, 04:48

Klarer Sieg für Flasar. Mit 52 von 76 Stimmen konnte sich Friedrich Flasar den Posten als Kommandant für weitere fünf Jahre sichern.

Reinhard Hornig, Günther Stift, Gerhard Smolig, Thomas Pascher, Friedrich Flaser, David Hanny, Andrea Stipkovits, Richard Feischl (v.l.).  |  NOEN, Herbert Wimmer/ BFK Mödling
Bürgermeisterin Andrea Stipkovits, SPÖ, konnte bei den Feuerwehrwahlen in Vösendorf ein klares Ergebnis verlesen. Mit 52 von 76 Stimmen wurde Friedrich Flasar für weitere fünf Jahre als Kommandant wiedergewählt. Sein Gegenkandidat Christian Swoboda brachte es nur auf 20 Stimmen, erhob aber während der Versammlung schwere Vorwürfe gegen Flasar.

Bereits im Vorfeld erhielten sowohl die Staatsanwaltschaft als auch Medien einen anonymen Brief, in dem Flasar der Unterschlagung von Geld und der Bedrohung einiger Kameraden bezichtigt wurde. Flasar nahm dazu vor versammelter Mannschaft Stellung: „Ich habe mir nichts zu Schulden kommen lassen.“

Sehr glücklich über Wiederwahl

Über die Wiederwahl ist er sehr glücklich: „Ich bedanke mich für das Vertrauen und verspreche, noch optimaler zur Verfügung zu stehen.“ Das Ergebnis war für Flasar überraschend hoch: „Mit einem derartigen Wahlausgang habe ich nicht gerechnet. Ich habe mir die Wiederwahl aber persönlich gewünscht. In den letzten fünf Jahren habe ich mich sehr intensiv und ordnungsgemäß um die Mannschaft gekümmert.“

Jetzt wird vom Kommando ein Dienstpostenplan erstellt. Zudem sollen die in die Jahre gekommenen Spinde ersetzt sowie einige Räumlichkeiten adaptiert werden. „Altes soll hinaus, Neues soll hinein. Das motiviert auch wieder“, so Flasar.