Erstellt am 19. Januar 2016, 10:55

von NÖN Redaktion

Unter neuem Kommando. Nach zehn Jahren gibt es einen neuen Feuerwehr-Kommandanten. Gerald Friczmann wurde zum Chef gewählt und folgt damit Thomas Prischl nach.

Ortsvorsteher Willibald Latzel (li.) und Bürgermeister Günter Trettenhahn (re.) gratulierten dem neuen Kommando mit Stellvertreter Thomas Brenner, Kommandant Gerald Friczmann und dem Leiter des Verwaltungsdienstes Christoph Moser zur erfolgreichen Wahl.  |  NOEN, FF-Klein-Engersdorf
Die Bisamberger Katastralgemeinde hat ein neues Feuerwehrkommando. In den letzten zehn Jahren stand Thomas Prischl der FF Klein-Engersdorf vor. Schon anlässlich der letzten Wahl hatte er aber betont, dass dies seine letzte Kandidatur gewesen wäre.

Letzte Woche wurde in Beisein von Bürgermeister Günter Trettenhahn, der als Wahlleiter fungierte, und Ortsvorsteher Willibald Latzel der bisherige Stellvertreter Gerald Friczmann zum neuen Kommandanten sowie Thomas Brenner zu seinem Stellvertreter gewählt. Christoph Moser wurde zum neuen Leiter des Verwaltungsdienstes bestellt und folgte damit Reinhard Thürr nach, der diese Funktion 27 Jahre lang ausübte.
Friczmann ist seit dem 1. Jänner 1991 bei der FF Kleinengersdorf. Ab 2001 war er für die Ausbildung verantwortlich. Gegenüber der NÖN erklärte er nach der Wahl: „In meiner Funktion möchte ich weiterhin die hohe Bereitschaft zur Hilfe und zum Einsatz meiner Mitglieder pflegen und neue Mitglieder für die Feuerwehr begeistern.“

Sein erster Antrag als Kommandant war die Ernennung seines Vorgängers Thomas Prischl zum Ehrenoberbrandinspektor, der dann auch einstimmig angenommen wurde.