Erstellt am 19. Januar 2016, 07:47

von Daniel Maier

Kommando bestätigt. Markus Mikeska bleibt Kommandant der FF Schwechat. Marcus Winkler wurde zum neuen Stellvertreter gewählt.

Neo-Kommandant-Stellvertreter Marcus Winkler, Bürgermeisterin Karin Baier, Abschnittskommandant Anton Bernhardt, Kommandant Markus Mikeska, Verwaltungsdienstleiter Robert Indra und Feuerwehr-Stadtrat Christian Habisohn nach der Wahl.  |  NOEN, Maier

Die 176. Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat brachte – wie alle fünf Jahre erforderlich – eine Wahl des Kommandos mit sich. Der bisherige Kommandant, Abschnittsbrandinspektor Markus Miskeska, wurde in seinem Amt bestätigt. Mit Marcus Winkler hat er zudem einen neuen Stellvertreter an seiner Seite.

Noch vor der Wahl wurde das Jahr 2015 in Zahlen gegossen (siehe unten). Mit 439 Gesamteinsätzen ist die Zahl im Vergleich zum Jahr 2014 leicht rückläufig (456) – dennoch wurden insgesamt 8.256 Stunden für das Gemeinwohl geleistet, 27 Personen (und eine Katze) wurden gerettet.

Bei der anschließenden Wahl wurde Kommandant Markus Mikeska mit 51 Stimmen von 58 Wahlberechtigten als Kommandant bestätigt. Zur Stellvertreterwahl stellten sich mit Marcus Winkler und Rene Lehner zwei Kameraden. Der bisherige Vizechef Martin Ruzicak stand nicht mehr zur Verfügung. Beim Wahlgang setze sich Winkler mit 44 von 58 Stimmen durch. Darüber hinaus wurden im Zuge der Mitgliederversammlung Benjamin Doppelhofer, Stefan Marjanovic, Herbert Mayer (zum Löschmeister), Florian Stimpfl, Michael Schaffer (zum Feuerwehrmann), Martin Ruzicka (zum Löschmeister) und Thomas Graf (zum Hauptfeuerwehrmann) aufgenommen beziehungsweise befördert.

Stadt dankt für den freiwilligen Einsatz

„Wir werden weiterhin erfolgreich zusammenarbeiten – und auch gemeinsam Spaß haben“, blickt Baier in die Zukunft. „Ich danke allen, die sich immer wieder einbringen. Die Kooperation zwischen der Feuerwehr und der Stadt beruht auf gegenseitiger Wertschätzung.“

Ins selbe Horn stößt auch Feuerwehr-Stadtrat Christian Habisohn: „Wir wissen den freiwilligen Einsatz zu schätzen.“

Auch Abschnittskommandant Anton Bernhardt hat bereits einen Blick für die Zukunft: „Wir werden uns ab 2017 in den Bezirk Bruck einbringen. Gespräche wurden bereits geführt.“

Einsatzzahlen 2015

• 439 Einsätze wurden absolviert, davon 88 Brandeinsätze, 226 technische und 125 Brandsicherheitswachen.

• Bei 760 Fahrzeugbewegungen wurden 7.135 Kilometer im Einsatz zurückgelegt. Insgesamt waren es 47.326 Kilometer.

• 54 Übungen (528 Mann, 1164 Stunden) und 77 Ausbildungsmodule (110 Kameraden) wurden absolviert.

• 1.126 Alarmierungen erreichten die Abschnitte Schwechat-Stadt und Schwechat-Land.

• Mit einem neuen Wechselladerfahrzeug mit Bergekran, einem Mannschaftstransport- und einem Versorgungsfahrzeug sowie einem XXL-Rettungstuch für Personenrettungen, einem neuen Einsatzzelt und diversen Einsatzuniformen wurden neue Fahrzeuge und Geräte angeschafft.