Erstellt am 23. Februar 2016, 14:11

von Christoph Dworak

Kommando in Mödling bleibt. Richard Feischl ist einziger Kandidat und wird in seine zweite Funktionsperiode als Bezirks-FF-Chef gehen.

Das alte Kommando wird am 4. März bis 2021 bestätigt werden: Kommandant Richard Feischl (m.) mit Stellvertreter Christian Giwiser (r.) und Verwalter Reinhard Hornig.  |  NOEN, Derkits/BFK Mödling
Seit Samstag ist es fix. Richard Feischl, Gumpoldskirchen, wird einziger Kandidat bleiben, wenn am 4. März im FF-Haus Mödling der Bezirksfeuerwehrkommandant gewählt wird.

Ebenso wie Christian Giwiser, Achau, als Stellvertreter und Reinhard Hornig, Münchendorf, als Verwalter.
Zu diesem Ergebnis sei man nach „sehr kameradschaftlichen Gesprächen mit dem Kommandanten gekommen“, betonte Feischl im NÖN-Gespräch. „Ich denke, wir haben in den vergangenen fünf Jahren sehr gute Arbeit geleistet, viele Großgeräte im Bezirk stationieren können.“

Dass man als Team antrete, freue Feischl sehr: „Als Einzelkämpfer kommst du nicht weiter.“
2021 wird die Ära Feischl aber enden. „Die Funktion ist doch mit einem Riesenaufwand verbunden. Schulungen, Kurse, Feste. Da gehen jährlich schnell 1.000 Stunden drauf. Bezirksfeuerwehrkommandant zu sein, heißt nicht nur, mit den Sternchen auf der Jacke durch die Gegend zu gehen.“