Erstellt am 25. Januar 2016, 10:55

von Thomas Heumesser

Kommando wurde ganz klar bestätigt. Mitgliederversammlung / Ackerling und Ganzberger bleiben an der Spitze, Steidl ist weiterhin Verwalter. AMBACH / Zur Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ambach konnte Kommandant Stefan Ackerling auch Vizebürgermeisterin Karin Gorenzel,

Mitgliederversammlung: Franz Entinger, Vizebürgermeisterin Karin Gorenzel, Kommandant-Stellvertreter Josef Ganzberger, Kommandant Stefan Ackerling, Verwalter Fritz Steidl, Ehrenkommandant Franz Rennhofer, Unterabschnittskommandant Willi Zögernitz (sitzend), Ehrenkommandant Andreas Schiessler, Eva Moser, Nina Moser, Franz Stoll, Alois Schrattenholzer, Daniela Ganzberger, Bettina Stoll, Nadine Ackerling, Walter Lechner, Daniel Schiessler, Josef Mayer, Markus Mayer, Florian Ackerling (zweite Reihe), Florian Ganzberger, Karl Plank, Stefan Messerer, Martin Fidelsberger, Christopher Lintschinger, Christian Steidl, Bernhard Hanke, Andreas Ortmann, Martin Deutsch, Ehrenoberlöschmeister Franz Ackerling und Benjamin Mössner (dritte Reihe, jeweils von links).Thomas Heumesser  |  NOEN

Zur Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ambach konnte Kommandant Stefan Ackerling auch Vizebürgermeisterin Karin Gorenzel, Unterabschnittskommandanten Willibald Zögernitz, die Ehrenkommandanten Franz Rennhofer und Andreas Schiessler, Ehrenoberlöschmeister Franz Ackerling sowie Markus Mayer und Florian Ackerling begrüßen, die im Vorjahr der Wehr beigetreten sind. Von der Jugend in den Aktivstand überstellt wurde Nina Moser.

An der Spitze der Wehr gab es keine Veränderungen: Kommandant Stefan Ackerling und sein Stellvertreter Josef Ganzberger wurden in ihren Funktionen bestätigt, Friedrich Steidl bleibt weiterhin Verwalter der Wehr.

Der wiedergewählte Feuerwehrchef bedankte sich bei seinen Kameraden: „Nur gemeinsam können wir Ziele erreichen!“

„Starke Teilnahme an den Übungen“

Im Anschluss an die Wahlen ließ man das abgelaufene Jahr Revue passieren: 2015 wurden insgesamt 68 Tätigkeiten mit mehr als 1.531 Stunden geleistet. Darunter fallen etwa auch acht Einsätze, 13 Übungen und 16 Kursteilnahmen.

„Für das heurige Jahr wünsche ich mir eine starke Teilnahme aller Mitglieder an Übungen, Schulungen und Veranstaltungen. Allen Kameraden wünsche ich natürlich außerdem unfallfreie Einsätze“, verkündete Stefan Ackerling.