Erstellt am 04. Februar 2016, 03:03

von Sonja Pohl

Kommandos bestätigt. Gerald Peter bleibt Chef der FF Baden Stadt, Anton Kerschbaumer in Leesdorf, Martin Geiger bei FF Weikersdorf.

 |  NOEN, Sonja Pohl

Alles beim Alten an der Spitze der drei Badener Feuerwehren.Bei der gemeinsamen Neuwahl am Freitag wurden die Kommandanten Gerald Peter, Anton Kerschbaumer und Martin Geiger in ihren Funktionen bestätigt.

Bei der FF Baden Stadt erhielt Kommandant Gerald Peter 47 von 63 gültig abgegebenen Stimmen. Sein Stellvertreter Rainer Hohl konnte 50 von 63 Stimmen verbuchen. Zum Leiter des Verwaltungsdienstes wurde Gerhard Hohl bestellt.

Kommandant der FF Baden Leesdorf bleibt Anton Kerschbaumer. 46 von 48 abgegebenen Stimmen entfielen auf ihn. Neu gewählt wurde Christoph Charvat zu Kerschbaumers Stellvertreter mit ebenfalls 46 von 48 Stimmen (bisher Bernhard Leitgeb). Leiter des Verwaltungsdienstes ist weiterhin Harald Pristou.

x  |  NOEN, Sonja Pohl

Einstimmiges Wahlergebnis bei der FF Baden Weikersdorf: Kommandant Martin Geiger erhielt 39 von 39 abgegebenen Stimmen, sein Stellvertreter Markus Czaker wurde mit 38 von 39 wiedergewählt, ebenso wie Clemens Breininger als Leiter des Verwaltungsdienstes.

x  |  NOEN, Sonja Pohl

Ganz im Zeichen des 150. Gründungsjubiläums stand 2015 bei der FF Baden Stadt, wo Kommandant Peter im Zuge der Wahlversammlung Feuerwehrkameraden Manfred Mrvka zum Ehrenhauptbrandmeister und Walter Schlager zum Ehrenoberbrandmeister ernannte. 2016 steht für die Feuerwehr im Zeichen der Planungen rund ums Feuerwehrhaus, soll doch auch ihre Infrastruktur auf den heutigen Standard gebracht werden.

Stolz auf sein 2015 nach Generalsanierung neu eröffnete Feuerwehrhaus zeigt sich Kommandant Martin Geiger von der FF Baden Weikersdorf. Die „Feuertaufe“ erhielt der Neubau bereits bei Feuerwehrfest – die offizielle Eröffnung erfolgte im Oktober. Am 1. November trat in Weikersdorf die erste Feuerwehrfrau ihren Dienst an.

Ein Schwerrüstfahrzeug wurde zuletzt bei der FF Baden Leesdorf in den Dienst gestellt, deren Kommandant Anton Kerschbaumer sich aber auch über den erfolgten Umbau seines Feuerwehrhauses samt Einzug der Bezirksalarmzentrale freut. Aber auch 2016 hält für die FF Baden Leesdorf Besonders bereit: im Rahmen des Feuerwehrfestes von 2. bis 4. September feiert man das 140-jährige Bestehen.

38.000 Euro mehr für Feuerwehren 2016

Zu insgesamt rund 800 Einsätzen rückten Badens Wehren im abgelaufenen Jahr aus. Seines besonderen Respekts und seiner Wertschätzung versicherte Bürgermeister Kurt Staska (VP) die Feuerwehrmannschaften. „Die hohen Einsatzzahlen zeigen, wie wichtig sie für die Sicherheit der Bevölkerung sind“, sagte er.

Mit einem Budgetplus von rund 38.000 Euro für 2016 unterstütze die Stadtgemeinde ihre Feuerwehren auch umfassend. „Ihr zahlt das mit euren Einsätzen aber hundertfach zurück“, so Staska. Investitionen sind für die Umstellung von Analog- auf Digitalfunk vorgesehen. Außerdem wurde in der Rebschule ein Katastrophenlager eingerichtet, weiters wird die Bezirksalarmzentrale zu insgesamt 40 Prozent von der Stadt finanziert.