Erstellt am 26. Januar 2016, 10:07

„Nachfolger war schnell gefunden“. RAXENDORF / Die Neuwahlen brachten frischen Wind an der Kommandospitze. Nach dreieinhalb Jahren legt Markus Zeilinger das Amt des Kommandanten nun aus persönlichen Gründen zurück. Sein Nachfolger war mit Stefan Stadler schnell gefunden.

Das neue Kommando der Feuerwehr Raxendorf mit Bürgermeister Johannes Höfinger (vorne, v. l), Kommandant-Stellvertreter Gerhard Stadler, Kommandant Stefan Stadler, Leiter des Verwaltungsdienstes Jakob Stadler und der ausgeschiedene Kommandant Markus Zeilinger; dahinter die Beförderten und Neuaufnahmen.  |  NOEN, Friedrich Reiner

Die Neuwahlen brachten frischen Wind an der Kommandospitze. Nach dreieinhalb Jahren legt Markus Zeilinger das Amt des Kommandanten nun aus persönlichen Gründen zurück. Sein Nachfolger war mit Stefan Stadler schnell gefunden.

Gerhard Stadler übernimmt den Posten als Stellvertreter, Verwalter bleibt Jakob Stadler. „Alles erfolgte problemlos. Mein ehemaliger Stellvertreter Stefan Stadler rückte einfach an die Stelle des Kommandanten“, erklärt Zeilinger. Der Feuerwehr bleibt er jedoch als aktives Mitglied erhalten.


Feuerwehr Raxendorf

  • Mannschaftsstand: 78 Aktive und 11 Reservisten

  • Kommandant: Stefan Stadler

  • Kommandant-Stellvertreter: Gerhard Stadler

  • Verwalter: Jakob Stadler

  • Einsätze: 28 Einsätze, 82 Übungen und 190 sonstige Tätigkeiten

  • Beförderungen:

  • zum Feuerwehrmann: Johannes Fischl, Christoph Pritz und Klemens Stadler

  • zum Oberfeuerwehrmann: Sebastian Geyer

  • zum Hauptfeuerwehrmann: Stefan Hackl und Franz Kranzer

  • zum Löschmeister: Franz Auferbauer und Stefan Steyrer