Erstellt am 19. Januar 2016, 13:56

von Marlene Trenker

Nicht selbstverständlich. Neuwahl / Markus Schletz folgt auf Wolfgang Breuss als Stellvertreter des wieder gewählten Kommandanten Harald Zacek. Der lobte seine Mannschaft in höchsten Tönen. TULLNERBACH / Das Kommando der Feuerwehr Tullnerbach wurde nach fünf Jahren neu gewählt, wobei es geringfügige Veränderungen gab.

Kommandant Harald Zacek (3.v.r.) mit seinem neuen Stellvertreter Markus Schletz (r.) und den Mitgliedern der Feuerwehrjugend. Die Jungflorianis sind auf dem besten Weg, denn ein Großteil der 15-köpfigen Gruppe erhielt in diesem Jahr ein Abzeichen.  |  NOEN, Trenker

Das Kommando der Feuerwehr Tullnerbach wurde nach fünf Jahren neu gewählt, wobei es geringfügige Veränderungen gab.Kommandant Harald Zacek wurde für die nächsten fünf Jahre bestätigt. Sein Stellvertreter Wolfgang Breuss wurde durch Markus Schletz abgelöst. Harald Zacek über seinen scheidenden Stellvertreter: „Ich möchte mich bei Wolfgang bedanken für seine hervorragende Arbeit als sein Stellvertreter und seine Arbeit als Ausbilder.“

Der Kommandant blickt mit Zuversicht auf die künftige Zusammenarbeit mit Markus Schletz. „Als Vorarbeiter in der Gemeinde ist Markus ein wichtiges Bindeglied zwischen der Gemeinde und der Feuerwehr“, so Zacek.

Nicht nur das Kommando ist das Jahr über fleißig, sondern auch der Rest der Mannschaft. „Es ist nicht selbstverständlich, dass Menschen viele Stunden ihrer Freizeit unentgeltlich dafür einsetzen, um anderen Mitmenschen zu helfen“, so Kommandant Harald Zacek abschließend.

Einsätze 2015

Insgesamt gab es im Jahr 2015 79 Einsätze. Davon waren 68 technische Einsätze und 11 waren Brandeinsätze.

388 Kameraden haben rund 320 Einsatzstunden geleistet. Dabei wurden knapp 920 Kilometer zurückgelegt.