Erstellt am 18. Januar 2016, 11:42

von Günther Schwab

Nur ein Einsatz, aber fleißig bei Übungen. Freiwillige Feuerwehr Theyern hat einen neuen Kommandanten gewählt. An der Spitze steht Matthias Jäger.

Die Freiwillige Feuerwehr Theyern wählte ein neues Kommando: Unterabschnittskommandant Gerhard Fürnkranz, Alt-Kommandant Josef Schreiber, Kommandant-Stellvertreter René Nestlberger, Feuerwehrkurat Wolfgang Payrich, Kommandant Matthias Jäger, Abschnittskommandant Helmut Czech, Christoph Dockner, Verwalter Hans Auer, Bürgermeister Heinz Konrath und Ehren-Kommandant Leopold Schinnerl.  |  NOEN, Foto: Günther Schwab

Bei den Neuwahlen im Zuge der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Theyern gab es einen Wechsel an der Spitze. Kommandant Josef Schreiber trat nicht mehr an. Sein Nachfolger ist der bisherige Kommandant-Stellvertreter Matthias Jäger, an dessen Position wiederum René Nestlberger nachrückte. Verwalter bleibt Hans Auer.

Das Vorjahr war ruhig, es gab lediglich einen einzigen Technischen Einsatz. Im Mittelpunkt der Aktivitäten standen somit die sogenannten Monatsübungen, die allesamt sehr zufriedenstellend verlaufen sind“, so Josef Schreiber in seinem letzten Tätigkeitsbericht. Sehr erfreulich verlief das traditionelle Sonnwendfeuer, welches alljährlich die gesellschaftliche Hauptaktivität der Wehr darstellt. Bei dieser ausgezeichnet besuchten Veranstaltung konnte ein stattlicher Erlös erzielt werden.

Schreiber weiter: „Ich habe bereits bei der Kandidatur 2011 festgelegt, dass ich maximal für eine Funktionsperiode zur Verfügung stehen werde, da ich beruflich sehr belastet und häufig im Ausland unterwegs bin. Obwohl wir eine kleine Wehr sind, ist der Aufwand für die Führung und Administration sowie die Organisation der Veranstaltungen nicht zu unterschätzen.“

Das Hauptaugenmerk des neuen Kommandos liegt natürlich darin, den Fortbestand der Wehr zu sichern (27 Mitglieder, davon 22 Aktive).

Neben der Werbung neuer Mitglieder ist die Ausbildungs- und Übungstätigkeit ein besonderer Schwerpunkt, der heuer besonders forciert wird. Kommandant Matthias Jäger: „Zudem soll auch wieder das Sonnwendfeuer mit einem noch größeren Feuerwerk abgehalten werden.“