Erstellt am 26. Januar 2016, 08:58

von Theresa Puchegger

Kommandant Pschill bleibt Wehr erhalten. Während Sandro Pschill wiedergewählt wurde, verzichteten Stellvertreter und Verwalter freiwillig auf eine erneute Kandidatur.

Vizebürgermeister Albert Mayer, Pachfurths Ortsvorsteher Herbert Nemeth (beide VP), Sandro Pschill, Michael Abert, Manuel Nemeth und VP-Bürgermeister Herbert Speckl.  |  NOEN, Foto: privat
Höhepunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr war auch in Pachfurth die Wahl des neuen Kommandos.
Diese fiel, zumindest an der Spitze, allerdings wenig überraschend aus: Sandro Pschill wurde als Kommandant bestätigt und wird die FF Pachfurth somit auch in den kommenden fünf Jahren anführen.

Hinter Pschill hat sich dafür aber einiges getan. So verzichteten Kommandant-Stellvertreter Norbert Payer und Verwalter Gottfried Mayer auf eine erneute Kandidatur und stellten ihre Ämter zur Verfügung.
Zu ihren Nachfolgern wählten die Kameraden Manuel Nemeth und Michael Abert, die ab sofort die Ämter des Stellvertreters beziehungsweise des Verwalters bekleiden werden.

Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung wurde außerdem auf die Höhepunkte und Leistungen des vergangenen Jahres zurückgeblickt. Dieses, so der alte und neue Kommandant Sandro Pschill, sei zumeist eher ruhig verlaufen: „Wir hatten 2015 Gott sei Dank ein Jahr mit einer durchschnittlichen Anzahl an Einsätzen.“


Zum Thema

• Die Freiwillige Feuerwehr Pachfurth wurde 1875 gegründet und feierte im vergangenen Jahr ihr 140-jähriges Bestehen.

• Sandro Pschill ist der mittlerweile 18. Kommandant der FF.

• Pschill bekleidet sein Amt seit 2014, startet nun also in seine erste vollständige Amtsperiode als Kommandant.