Erstellt am 15. Januar 2016, 05:13

von Christian Feigl

Dynamisches Duo. Die Feuerwehr Peisching wird auch in Zukunft von Johann Brandstätter und seinem Vize Gerhard Pusterhofer gelenkt.

Gerhard Bauer, Gerhard Pusterhofer, Thomas Leber, Anton Kress jun., Josef Koren, Johannes Schlögl, Johann Brandstätter, Günther Ostermann, Thomas Windbüchler, Kristof Rottensteiner, Thomas Bauer, Robert Hosendorfer und Alois Kronister.  |  NOEN, Foto: FF Peisching

Neues Jahr, alte Gesichter: Bei der Mitgliederversammlung der Peischinger Feuerwehrkameraden wurden Langzeitkommandant Johann Brandstätter und sein Vize Gerhard Pusterhofer mit überwältigender Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt. Thomas Bauer wurde vom Kommandanten für eine weitere Funktionsperiode mit dem Amt des Leiters des Verwaltungsdienstes betraut.

Die kleine, aber schlagkräftige Truppe verzeichnete am Tage der Mitgliederversammlung einen Mannschaftsstand von 45 Aktiven sowie 9 Reservemitglieder und 15 Mitglieder der Feuerwehrjugend.
Ein weiterer Höhepunkt war die Verleihung des sogenannte „Johann Schlögl-Jugend-Awards“, der für besondere Leistungen vergeben wird: Christian Mersol und Marco Hosendorfer konnten sich die begehrte Trophäe sichern.
Mit Lukas Pfeifhofer und Mathias Haselbacher konnten zwei Kameraden aus dem Stand der Feuerwehrjugend in die angelobt werden.

Die Jugendfeuerwehrmänner Nico Pürrer und Patrick Robl legten nach Verlesung der Eidesformel vor dem Kommandanten das Versprechen ab.
Weiters kam es zu folgenden Beförderungen. Ernennung zum Zugskommandant: Anton Kress jun., zum Zugtruppkommandant: Günther Ostermann, zum Gruppenkommandanten:     Josef Koren, zum Gruppenkommandanten: Thomas Windbüchler, zum Zeugmeister:    Alois Kronister, zum Sachbearbeiter Nachrichtendienst: Kristof Rottensteiner, zum Hauptbrandmeister: Günther Ostermann, zum Hauptfeuerwehrmann: Johannes Stix, zum Feuerwehrmann: Dieter Stix und Friedrich Pruggmayer.


Bilanz 2015

• Gesamteinsätze: 42, und zwar musste zu 22 technische Einsätze und 16 Brandeinsätze ausgerückt werden.

• Weitere Leistungen: 4 Brandsicherheitswachen.

• Arbeitsstunden: Von den insgesamt 303 eingesetzt gewesenen Männern wurden 378 Arbeitsstunden geleistet.