Erstellt am 19. Januar 2016, 05:53

von Günther Schwab

Rekordzahl an Übungen. Freiwillige Feuerwehr Traismauer-Stadt probte insgesamt 149 Mal zu Lande und zu Wasser. Bei den Neuwahlen wurden Kommandant Engl und sein Team bestätigt.

Erfreulich waren die Beförderungen und Auszeichnungen, die im Rahmen der Mitgliederversammlungen, durchgeführt beziehungsweise verliehen wurden. Im Bild: Bürgermeister Herbert Pfeffer, Neuzugang Johann Kirch, Kommandant Karl Engl, Kommandant-Stellvertreter Leopold Brabletz, Maximilian Mörth, Verwalter Thomas Fraisl, Hanna Stangl, Markus Raderer, Vizebürgermeister Walter Kirchner, Christian Miestinger und Abschnittskommandant-Stellvertreter Rudolf Singer (von links).Günther Schwab  |  NOEN

Zur Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Traismauer-Stadt fanden sich zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste, unter ihnen Bürgermeister Herbert Pfeffer, Vizebürgermeister Walter Kirchner, Abschnittskommandant-Stellvertreter Rudolf Singer und Ehrenunterabschnittskommandanten Adolf Brabletz im Seminarraum des Feuerwehrhauses ein.

Kommandant Hauptbrandinspektor Karl Engl, der zugleich auch Unterabschnittskommandant ist, konnte ein positives Resümee über das vergangene Jahr ziehen. Insgesamt bewältigte die Wehr 95 Einsätze, wobei die Gesamtzahl an Einsatzstunden (insgesamt 981) nach dem Rekordjahr 2014 (1.804) deutlich zurückgegangen ist.

„Im Vorjahr hat es ein weites Spektrum an Einsätzen gegeben. Insgesamt waren 541 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz. Dabei galt es, zwei Mittelbrände, zehn Kleinbrände und 68 technische Einsätze zu bewältigen“, so Engl.

Weiters: „Die Einsätze waren sehr vielfältig, wodurch eine gute Ausbildung der Feuerwehrmitglieder gefragt und eine umfassende Gerätschaft notwendig war. Einmal mehr hat sich bei den diversen Unfällen unser neues, mit einem Kran ausgestattetes Wechselladefahrzeug besonders bewährt.“ Insgesamt wurden von den Feuerwehrmitgliedern bei den diversen Tätigkeiten (inklusive Übungen, Veranstaltungen und Einsätzen) rund 11.500 Stunden zum Wohle der Allgemeinheit aufgebracht.

Die Feuerwehrjugend war im Vorjahr ebenfalls sehr aktiv. Jugendliche und Ausbildner brachten rund 2.200 Stunden für die verschiedensten Tätigkeiten auf. Herausragend ist dabei die Leistung vom Jugendfeuerwehrmann Thomas Brabletz, der nach einer intensiven Ausbildung die Prüfung für das Jugendfeuerwehr-Leistungsabzeichen in Gold erfolgreich ablegen konnte.

79 Schulungen  und Lehrgänge

 

Ein besonderer Schwerpunkt der Stadtfeuerwehr liegt in der Übungs- und die Schulungstätigkeit. So wurden im Vorjahr nicht weniger als 149 Übungen (darin sind 99 Wasserdienstübungen inkludiert) abgehalten, die alle erfolgreich verliefen und den gewünschten Effekt erbrachten. Auch bei den Schulungen verzeichnete man einen Spitzenwert. Bei 79 Schulungen beziehungsweise Lehrgänge nahmen 171 Mitglieder daran teil, die in Summe 873 Schulungsstunden absolvierten.

Bei den Neuwahlen wurden Karl Engl als Kommandant und Leopold Brabletz als Kommandantstellvertreter wiedergewählt. Thomas Fraisl ist wieder zum Leiter des Verwaltungsdienstes ernannt worden.