Erstellt am 09. Februar 2016, 14:49

von NÖN Redaktion

Riesenberger statt Schmutz. Alexander Riesenberger folgt Johann Schmutz als Kommandant-Stellvertreter nach.

Neu gewähltes Kommando der FF St. Martin: Alexander Riesenberger (vorne v. l.), Franz Weigl und Karl Luger, Bürgermeister Martin Ritzmaier, Manfred Schmidl, Josef Riegler und Dechant Daniel Kostrzycki.  |  NOEN, Amon

Bei der Mitgliederversammlung mit Neuwahlen wurde Franz Weigl als FF-Kommandant bestätigt. Bei der Wahl zum Kommandanten-Stellvertreter erhielt Alexander Riesen-berger den Vorzug gegenüber den bisherigen Kommandanten-Stellvertreter Johann Schmutz.

Zum Leiter des Verwaltungsdienstes wurde wieder Karl Luger bestimmt. Die FF St. Martin rückte im Jahr 2015 51 mal aus, davon zu 3 Brandeinsätzen, zu 33 technischen Einsätzen und zu 15 sonstigen Einsätzen. Die 74 Mitglieder der

St. Martiner Wehr leisteten im Jahr 2015 insgesamt 5875 Arbeitsstunden.


FF-Statistik

  • Kommandant: Franz Weigl

  • Kommandant-Stellvertreter: Alexander Riesenberger

  • Leiter des Verwaltungsdienstes: Karl Luger

  • Mannschaftsstand: 74 Mitglieder (64 Aktive und 10 Reservisten)

  • Ausrückungen: 51 Einsätze

  • Beförderungen: zum Feuerwehrmann: Paul Glaubacker, Florian Holzer. zum Oberfeuerwehrmann: Daniela Luger, zum Hauptfeuerwehrmann: Mario Höllerer, Roman Steinberger, Florian Weigl, zum Hauptlöschmeister: Herbert Brey

  • Neuaufnahmen: Florian Holzer, Paul Glaubacker, Alexander Steinkellner, Lukas Sirlinger, Stefan Sirlinger, Benjamin Schrammel und Dominik Rosenthaler