Erstellt am 14. Januar 2016, 05:23

von Marlene Trenker

Schluss mit der Verschwendung. Am Gelände der Asfinag öffnete eine Team Österreich Tafel. Überschüssige Ware wird eingesammelt und an Bedürftige verteilt.

Reinhard Scheibelreiter, Alexandra Stangl, Anton Strombach, Vizebügermeisterin Irene Wallner-Hofhansl und Alfred Gruber, Wolfsgrabener Bürgermeisterin Claudia Bock, Pressbaumer Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner, Tullnerbacher Bürgermeister Johann Novomestsky, Heinz Preisz, Eichgrabener Bürgermeister Martin Michalitsch mit zwei der freiwilligen Helfer (links und rechts außen).  |  NOEN, TRENKER

Armut versteckt sich. Die Betroffenen kämpfen sich durch, ohne auffallen zu wollen. Der Verlust des Arbeitsplatzes, eine Krankheit, ein Unfall – viele Situationen können dazu führen, dass Menschen plötzlich in die Armutsfalle geraten. Hier setzen Angebote wie die Team Österreich Tafel – ein Projekt des Österreichischen Roten Kreuzes und Hitradio Ö3 – an. Anfang Jänner konnte nun die 30. Team Österreich Tafel in Niederösterreich eröffnet werden.

Mit 9. Jänner war es so weit: die Team Österreich Tafel in Pressbaum ist eröffnet und ab sofort jeden Samstag für Menschen geöffnet, die Unterstützung benötigen. „Als langjährige Stadträtin für Soziales habe ich die Nöte und Schwierigkeiten vieler Bürgerinnen und Bürger, die mit
einem sehr geringen Einkommen auskommen müssen, kennengelernt. Hier Hilfe zu bieten, dass es genug zu essen gibt, niemand hungern muss und ein bisserl Geld für andere wichtige Dinge verwendet werden kann, ist mir ein persönliches Anliegen“, erklärt Vizebürgermeisterin Irene Wallner-Hofhansl. „Dazu kommt, dass der verantwortungsvolle Umgang mit Lebensmitteln – dazu gehört für mich: nichts, was noch gut ist, wegzuwerfen – in unserer Gesellschaft immer wieder in den Blickpunkt gestellt werden muss. Daher bin ich froh, dass mit der Eröffnung der Tafel Team Österreich Menschen geholfen werden kann und Lebensmittel noch einer Verwendung zugeführt werden.“

Initiative erstmals im Jahr 2010

Das Österreichische Rote Kreuz ließ gemeinsam mit Hitradio Ö3 erstmals im März 2010 unter dem Titel „Verwenden statt verschwenden!“ aufhorchen. Die „Team Österreich Tafel“ ist seitdem angewachsen und zeigt damit deutlich auf, wie viel Bedarf es in Österreich gibt: Von aktuell 96 Ausgabestellen österreichweit sind alleine 29 in Niederösterreich etabliert, mit Pressbaum wächst die Anzahl nun um eine weitere Team Österreich Tafel auf 30 an. „Die Grundidee der Team Österreich Tafel hat sich von Anfang an voll bestätigt. Es hat gezeigt, dass sowohl der Bedarf gegeben ist – Menschen, die diese Unterstützung annehmen, als auch Firmen, die ihren Lebensmittelüberschuss zur Verfügung stellen und damit gezielt helfen“, erklärt Alexandra Stangl, Rotes Kreuz Niederösterreich.

„Die Idee ist überzeugend“

Die Idee ist einfach wie überzeugend: Überschüssige, einwandfreie Lebensmittel werden von freiwilligen Helfern des „Team Österreich“ eingesammelt und kostenlos an bedürftige Menschen verteilt. Der Einsammelradius zieht sich dabei bis in den 14. Bezirk nach Wien hinein. Die Lebensmittel werden von Supermärkten, lokalen Lebensmittelgeschäften, Bäckern oder Gemüsebauern kostenlos zur Verfügung gestellt. Die gesammelten Lebensmittel werden noch am selben Tag an Rotkreuz-Ausgabestellen direkt ausgegeben - ohne große Bürokratie und künstlich geschaffene Hürden.