Erstellt am 25. Januar 2016, 10:39

Schoder gewann Wahl. Kommandant Blutsch bestätigt. Bei Wahl des Stellvertreters setzte sich Helmut Schoder gegen Andreas Dattinger durch.

Bei der Feuerwehrhauptversammlung (v.l.): Kommandant Armin Blutsch, Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Kommandant-Stellvertreter Helmut Schoder und Hauptverwalter Jürgen Glinzinger. Foto: Feuerwehr  |  NOEN, Feuerwehr Amstetten

Am Donnerstag, 21. Jänner, fand im Stadthotel Gürtler unter Beisein von Bürgermeisterin Ursula Puchebner und Stadtamtsdirektorin Beatrix Lehner die 148. Jahresmitgliederversammlung der FF Amstetten statt. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit startete pünktlich um 19 Uhr der Abend mit einem Einsatzrückblick, der vom Presseteam der FF Amstetten gestaltet wurde.

Bei der Neuwahl wurde Kommandant Landesbranddirektor-stellvertreter Armin Blutsch in seinem Amt bestätigt. Für die Funktion als Bezirkskommandant wird er allerdings nicht mehr kandidieren, das hat zur Folge, dass es bei der Amstettner Wehr künftig nur noch einen Stellvertreter gibt und nicht wie bisher zwei.

Zur Wahl stellten sich der bisherige erste Stellvertreter, Andreas Dattinger, und der zweite Stellvertreter, Helmut Schoder. Schoder ging aus dem Urnengang als Sieger hervor.

Hauptverwalter Jürgen Glinzinger bleibt weiterhin in seiner Funktion.

Eines der größten Projekte der Feuerwehr im letzten Jahr war die Errichtung eines FÜPL (Feuerwehrübungsplatz). Von den Florianijüngern wurden tausende freiwillige Arbeitsstunden investiert, um perfekte Voraussetzungen für Übungen zu schaffen. „Ein großes Danke gilt allen freiwilligen Helfern, die hier mitgewirkt haben“, sagt Kommandant Blutsch.


FF Amstetten:

Das Kommando:
Kommandant: Armin Blutsch
Stellvertreter: Helmut Schoder Hauptverwalter Jürgen Glinzinger

Einsätze 2015:
Insgesamt 598 Einsätze, 427 Technische, 111 Brandeinsätze sowie 60 Brandsicherheitswachen. Dabei wurden mit den Einsatzfahrzeugen 12.484 Kilometer zurückgelegt.

Mannschaftsstand:
95 Aktive
22 Feuerwehrjugendmitglieder
15 Reservisten