Erstellt am 14. Januar 2016, 06:03

Schwein folgt Wagner. Neue Leitung der FF Windhag einstimmig gewählt. Markus Schwein folgt Gottfried Wagner als Kommandant, Stellvertreter wird Schaumberger und Verwalter Martin Huber.

Als Abschiedsgeschenk wurde dem langjährigen Kommando ein Andenken überreicht. Am Bild: Johann Hintsteiner, Pater Franz Hörmann, Ernst Schwein, Verwalter Martin Huber, Kommandant Markus Schwein, Kommandant-Stv. Christoph Schaumberger, Bürgermeister Werner Krammer und Gottfried Wagner (v.l.).  |  NOEN, Foto: FF Windhag

Bei der diesjährigen Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Windhag am Sonntag trat das Kommando wie geplant nach langjähriger Tätigkeit geschlossen zurück. Kommandant Gottfried Wagner, Kommandant-Stellvertreter Ernst Schwein und Verwalter Johann Hintsteiner konnten nach 25-, 18- bzw. 30-jähriger Tätigkeit im Kommando auf eine sehr abwechslungsreiche und von großen Ereignissen geprägte Amtszeit zurückblicken.

Als besondere Ereignisse wurden der Neubau des Zeughauses sowie der spätere Zubau, Fahrzeugkäufe, das aktive Bewerbswesen in der Feuerwehr sowie auch die 100-Jahr-Feier 2009 und diverse Feste und Ausflüge hervorgehoben. Von Wagner, Schwein und Hintsteiner war einstimmig zu hören, dass der starke Zusammenhalt innerhalb der Feuerwehr, die gelebte Kameradschaft und auch die gute Unterstützung vonseiten der Bevölkerung und der Politik wesentliche Gründe waren, warum sie ihre Tätigkeiten so lange ausgeführt hatten. Gleichzeitig ermahnten sie die Kameraden, sich nicht auf bisher Erreichtem auszuruhen und weiterhin aktiv zu bleiben. Bevor es zur Wahl ging, dankte auch Bürgermeister Werner Krammer für die ernsthafte und begeisterte Ausführung des Amts und für die ehrliche Kommunikation mit der Stadt Waidhofen.

Die Neuwahl wurde im ersten Wahlgang ohne Gegenstimmen entsprechend dem Wahlvorschlag entschieden. Neuer Kommandant der Feuerwehr Windhag ist Markus Schwein, Kommandant-Stellvertreter Christoph Schaumberger. Als erste Amtshandlung durfte Schwein die Chargenposten in der Feuerwehr neu besetzen und Jan Schaumberger als neues Mitglied aufnehmen. Weiters wurden Beförderungen aufgrund absolvierter Kurse und langjähriger Tätigkeiten innerhalb der Mannschaft vorgenommen. Hier durfte Bürgermeister Krammer mit der Verleihung von Ehrenzeichen in Silber und Gold für Verdienste um die Stadt an einzelne Kameraden anschließen.

Im Jahresrückblick wurden insgesamt 5.674 geleistete Stunden für die Bevölkerung näher beleuchtet. Als Schwierigkeit erwies sich 2015 einmal mehr der Einkauf eines neuen Löschfahrzeugs, wobei die Zuversicht, eine zufriedenstellende Lösung im Jahr 2016 zu finden, groß ist.


FF Windhag

 •  Kommando:
Kommandant: Markus Schwein
Kommandant-Stv.: Christoph Schaumberger
Verwalter: Martin Huber
m Bilanz 2015:
66 Einsätze, 16 Übungen, 22 Kurse, Geleistete Stunden: 5.674