Erstellt am 12. Januar 2016, 08:33

von Daniela Führer

Standing Ovations bei Kommandoübergabe. Der längst dienende Feuerwehrkommandant der FF Viehdorf, Rudolf Palmetzhofer, legte sein Amt nach 25 Jahren in jüngere Hände.

Wolfgang Schweighofer dankte Rudolf Palmetzhofer im Namen der ganzen Mannschaft für seinen langjährigen Einsatz als Kommandant. Als Erinnerungsstück überreichte er ihm ein Mannschaftsfoto.  |  NOEN, zVg

Exakt auf den Tag genau 25 Jahre lang stand Rudolf Palmetzhofer bis zum vorletzten Montag, 4. Jänner, an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Viehdorf.

Damit ist er der längst dienende Kommandant in der Geschichte der örtlichen Feuerwehr. Insgesamt ist er sogar 35 Jahre im Kommando, denn zehn Jahre vor seinem Kommandanten-Dasein war er bereits Stellvertreter.

„Das hat mich schon gerührt“

Aus Altersgründen legte der 63-Jährige nun sein Amt bei der Mitgliederversammlung in jüngere Hände. Zum Abschied schenkten ihm seine Kameraden – fast alle 92 Mitglieder waren zu dieser historischen Versammlung gekommen – langen Applaus und Standing Ovations. Ein besonderer Moment für Rudolf Palmetzhofer: „Das hat mich schon gerührt“, sagt er.

Sein Leben hat er stets der Feuerwehr gewidmet. Und auch wenn er nicht mehr Kommandant ist, so spielt die Feuerwehr nach wie vor eine große Rolle in seinem Leben: „Wenn mich wer braucht, bin ich natürlich da. Einen Auftrag habe ich auch schon. Ich wurde gebeten, für unser Fest weiterhin die Musik zu organisieren. Das mache ich natürlich gern“, schmunzelt der Ehrenkommandant.

„Möchte keine Stunde missen“

Palmetzhofer ist auch sehr zufrieden mit seiner Nachfolge und stolz auf einen Rekord-Mannschaftsstand. „92 Mitglieder, so viele hatten wir noch nie. Außerdem haben wir vier Wettkampftruppen und eine Mannschaft mit lauter jungen Leuten“, sagt der scheidende FF-Chef.

Er möchte „keine Stunde missen. Es war eine schöne Zeit.“ Highlights in seiner Ära waren der Bau des neuen Feuerwehrhauses von 2003 bis 2005, drei Bezirksfeuerwehrtage in Viehdorf und speziell die Entwicklung des Feuerwehrfestes: „Wir haben so klein angefangen und jetzt haben wir jedes Jahr Top-Bands bei uns“, freut er sich.

Der 42-jährige Wolfgang Schweighofer, bislang Kommandantstellvertreter, wurde bei der Versammlung mit großer Mehrheit zum neuen Kommandanten gewählt. An seiner Seite steht der neue Stellvertreter Franz Lechner (33). Als Leiter des Verwaltungsdienstes wurde Erich Klem bestätigt, neu im Verwalter-Team ist Gottfried Hehenberger.


FF Viehdorf

Kommando
Kommandant: Wolfgang Schweighofer
Kommandantstellvertreter: Franz Lechner
Leiter des Verwaltungsdienstes: Erich Klem

Einsätze 2015
Gesamt: 129 Einsätze, davon:
22 Brandsicherheitswachen
6 Brandeinsätze
101 Technische Einsätze
Gesamtstunden: 16.548

Mannschaftsstand
92 Mitglieder