Erstellt am 02. Februar 2016, 07:54

Stefans in letzter Periode. Neuen Stellvertreter gewählt. In fünf Jahren bekommt FF Wartberg neuen Chef.

Beeindruckendes Votum für das Kommando der FF Wartberg: Kommandant Christian Stefan fuhr ebenso 100 Prozent der Stimmen ein wie sein Stellvertreter Stefan Holluger. Verwalter ist Matthias Hack (v.l.). Foto: Willi Brem  |  NOEN, Willi Brem
Die vierte Periode, für die Kommandant Christian Stefan bei der Wahl mit 22 von 22 abgegebenen Stimmen das größtmögliche Vertrauen ausgesprochen wurde, wird zugleich seine letzte sein. Das kündigte der erfahrene Feuerwehrchef bei der Mitgliederversammlung an. Sein Appell: „Wir müssen schon jetzt mit der Suche nach einem Nachfolger beginnen!“

Weil Vize Albert Holluger nach 18 Jahren in dieser Funktion nicht mehr antrat, gibt es einen neuen Stellvertreter. Der bisherige Kassier Stefan Holluger bekam bei der Wahl einen großen Vertrauensvorschuss – und ebenfalls alle 22 Stimmen. Bereits 15 Jahre im Amt ist Verwalter Matthias Hack. Dagegen, dass er in dieser Funktion weitermachen soll, gab es nicht den geringsten Einwand.

Die 29 Aktiven (zur FF Wartberg gehören außerdem acht Reservisten) rückten 2015 zu vier Einsätzen aus und leisteten zusammen mit allen sonstigen Tätigkeiten 854 freiwillige Stunden für die Allgemeinheit.

Bürgermeister Albert Holluger dankte gemeinsam mit dem wiedergewählten Kommandanten dessen ausgeschiedenem Stellvertreter. Stefan über seine langjährige „Nummer 2“: „Wir haben uns gegenseitig einfach ideal ergänzt, auf sein Wort konnte man sich immer hundertprozentig verlassen!“