Erstellt am 26. Januar 2016, 09:15

von Gabi Zeller

Stellvertreter ist jetzt neu. BTF Roth-Technik / Zu Fettcontainer- und Waldbrand rückte die Betriebsfeuerwehr aus. Herbert Goldhahn bleibt an der Spitze, ihm zur Seite steht als Vize Christian Grabenweger. ST. AEGYD /  Eindeutig war der Wahlausgang bei der 122.

 |  NOEN, zVg

Eindeutig war der Wahlausgang bei der 122. Jahresmitgliederversammlung der Betriebsfeuerwehr (BTF) Roth-Technik Austria: Der bisherige Kommandant Herbert Goldhahn wurde in seinem Amt bestätigt, als neuer Stellvertreter steht ihm, nach dem Ausscheiden von Herbert Burger, Christian Grabenweger zur Seite. Als Leiter des Verwaltungsdienstes folgt Julian Lampel auf Klaus Mantai, welcher seine Funktion nach 25-jähriger Tätigkeit zur Verfügung stellte.

„Mein Dank geht an die Nachbarwehren und Blaulichtorganisationen sowie an die Geschäftsleitung“, betonte Herbert Goldhahn, dessen Jahresrückblick acht Einsätze, davon vier technische und vier Brandeinsätze, darunter ein Fettcontainerbrand bei der Firma Teufelberger, ein Waldbrand in Lahnsattel sowie zwei Wärmebildkamera-Einsätze, aufweist. Insgesamt stehen 189 Tätigkeiten mit 750 Mann und 2.439 Stunden zu Buche. Der scheidende Vize Herbert Burger informierte über 29 Übungen mit 189 Mann und 374 Stunden sowie 22 Kursteilnahmen mit 28 Mann und 224 Stunden.

Atemschutzwart Gernot Seiberl berichtete über dreizehn Geräteträger und Fahrmeister Andreas Burger wartete mit 4.656 gefahrenen Kilometern auf. Der Mannschaftsstand der Betriebsfeuerwehr beträgt 36 Aktive und sieben Reservisten.