Erstellt am 19. Januar 2016, 09:08

von Manuela Mayerhofer

Sunk bleibt am Ruder. Die Feuerwehrspitze um Kommandant bleibt für weitere fünf Jahre im Einsatz. Bis zum Sommer soll Zubau am FF-Haus fertig sein.

Vizebürgermeister Franz Gugerell, Verwalter Robert Sperl, Abschnittsfeuerwehrkommandant Josef Gasthuber, Kommandant- Stellvertreter Patrick Stubhan, Kommandant Dieter Sunk und Bürgermeister Johann Hell nach dem Wahlen.  |  NOEN, Mayerhofer

Bei der freiwilligen Feuerwehr Untergrafendorf wurde das Kommando in seinen Funktionen bestätigt: Kommandant Dieter Sunk, Stellvertreter Patrick Stubhan und Verwalter Robert Sperl.

Im abgelaufenen Jahr wurden 285 Einsatzstunden geleistet, für Fortbildung zusätzlich 709 Stunden aufgebracht und 62 Übungen abgehalten. Der Schwerpunkt war sicherlich der Zu- und Umbau des Feuerwehrhauses Die markanteste Veränderung war die Aufstockung des Altbaus. Von der Freiwilligen Feuerwehr Untergrafendorf wurden bisher 2.963 Stunden eigens dafür aufgewendet.

„Die Fertigstellung des Umbaus ist für August geplant. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Ankauf eines neuen Hilfeleistungsfahrzeugs, da das alte bereits 25 Jahre alt ist“, definiert Kommandant Dieter Sunk die Ziele für das laufende Jahr.

Um die volle Einsatzbereitschaft gewährleisten zu können, so Dieter Sunk, werden im Spätsommer eine beträchtliche Anzahl an Schulungen und Übungen zur Nutzung des neuen Einsatzfahrzeugs durchgeführt.