Erstellt am 12. Januar 2016, 01:48

von Josef Penzendorfer

Wieser und Schwarz als neues Führungsduo. Kommandant Siegfried Riegler stellte sich nicht mehr der Wahl. Zum Nachfolger wurde Florian Wieser gekürt.

Generalversammlung der Feuerwehr Meilersdorf; v.l.: Bürgermeister Josef Unterberger, Verwalter Franz-Josef Lichtenberger, das scheidende Kommando Hermann Reitbauer und Siegfried Riedler, der neue Kommandant Florian Wieser und dessen Stellvertreter Hubert Schwarz sowie Vizebürgermeister Josef Wagner. Foto: Penzendorfer  |  NOEN, Josef Penzendorfer

Die Meilersdorfer Florianis haben einen neuen Kommandanten Bei der Generalversammlung der Florianijünger am 8. Jänner im Gasthaus Schaumdögl wurde Florian Wiesner zum Kommandanten gewählt. Neuer Stellvertreter ist Hubert Schwarz.

Der scheidende Kommandant Siegfried Riegler, der nach zehn Jahren im Amt nicht mehr kandidierte, lobte die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrmänner und rief Highlights wie die Anschaffung eines Tanklöschfahrzeuges 4000 und die Renovierung des Feuerwehrhauses in Erinnerung. Sein besonderer Dank galt seinem Stellvertreter Hermann Reitbauer, der sich seit 1998 mit vollem Elan um die 38 Jugendfeuerwehrleute kümmerte.

Der neue Kommandant Florian Wieser umriss das „Besondere“ an der Meilersdorfer Feuerwehr: „Die engagierte Mannschaft, die auch mit dem Know-how aus den verschiedenen Berufszweigen für effiziente Hilfestellungen sorgen kann, die Kameradschaft und Begegnung auf Augenhöhe sowie der hohe technische Standard zeichnen uns aus.“ Hubert Schwarz möchte sich vor allem um die Intensivierung der Ausbildung, die Aufstellung zusätzlicher Bewerbsgruppen und die Löschwasserbereitstellung im Gemeindegebiet kümmern.

Mehrere Funktionen wurden neu besetzt und auch einige Ehrungen ausgesprochen. Im Laufe des Jahres soll das neue Mannschaftstransportfahrzeug in den Dienst gestellt werden.


FF Meilersdorf

Kommando:

Kommandant: Florian Wieser

Stellvertreter: Hubert Schwarz

Leiter des Verwaltungsdienstes: Franz Josef Lichtenberger

Mitgliederstand:

74 Aktive

3 Jugend

10 Reserve

Einsätze:

2 Brandeinsätze

5 Brandsicherheitswachen

29 Technische Einsätze.

In Summe wurden 526 „Mannstunden“ geleistet.