Erstellt am 02. Mai 2016, 12:21

von Presseaussendung

Final Geonomic Award Wien. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, den/die beste(n) Geographie und Wirtschaftskunde-SchülerIn in Österreich zu finden.

 |  NOEN, MilRG

Helga Klausinger aus dem Militärrealgymnasium war das einzige Mädchen unter den neun Finalisten und somit beste Geographin Österreichs bei diesem Wettbewerb. Sie wählte den Themenbereich: „Veränderung der geopolitischen Lage Österreichs“.
 
Der Vorbewerb fand am 24. Februar 2016 statt und wurde über Internet in einer „Online-Variante“ durchgeführt. Über 700 SchülerInnen aus allen Bundesländern nahmen an diesem Vorbewerb teil. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, den/die beste(n) Geographie und Wirtschaftskunde-SchülerIn in Österreich zu finden.

Zum mündlichen Finale am 29. April 2016 wurden die neun besten Schüler/innen aus ganz Österreich mit ihren Betreuungslehrer/innen aus dem Vorbewerb zur WKO nach Wien eingeladen.
 

x  |  NOEN, MilRG
Lernziele für den Finalwettbewerb waren fünf große Kapitel aus der 7. Klasse. Die Kandidaten wählen einen von zwei Themenbereichen aus und beantworten dann die Aufgabenstellung. 

Bei den sehr knappen Punkteabständen kam die Prüfungskommission zur Entscheidung die Plätze 6 bis 9 gleich zu bewerten und zu belohnen. Helga gewann in dieser Gruppe ein halbjähriges Presse-Abonnement von einem der Hauptsponsoren. 

Der Betreuungslehrer OStR Mag. Othmar Holzer und fünf Mitschüler aus Helgas 7a-Klasse, die sie zum Finale nach Wien begleiteten, waren sehr stolz auf die erfolgreiche MilRG-Schülerin. Herzlichen Glückwunsch zu dieser außergewöhnlichen Leistung!
 

x  |  NOEN, MilRG