Erstellt am 11. März 2016, 12:46

von NÖN Redaktion

Terror bedeutet Aus für Schulpartnerschaft. Durch Einsparungen der Franzosen findet kein Austausch mehr statt.

Während die Kooperation mit dem französischen Lycée Militaire de Saint Cyr beendet werden musste, waren die britischen Austauschschüler (am Bild mit Oberst Wilhelm Mainhart, Major Stefan Haas, Mark Warren, Kate Shaw und Direktor Werner Sulzgruber) in der Vorwoche am MilRg.  |  NOEN, MilRg

Alle Schüler, die am MilRg ihre Ausbildung absolvieren, sollen bis zum Schluss alle Angebote der Bildungseinrichtung nutzen können, das ist das Anliegen der Lehrer, allen voran Direktor Werner Sulzgruber. Einen Angebotsverlust, der nicht auf die Situation der Schule zurückzuführen ist, gab es nun im Bereich der Schulpartnerschaften.

Nachdem im Vorjahr noch der Vertrag aufgefrischt worden war, musste die Kooperation mit dem französischen Lycée Militaire de Saint Cyr beendet werden – weil die Franzosen durch die Terrorbekämpfung zu Einsparungen gezwungen sind. Damit die Französisch-Schüler aber trotzdem nach Frankreich kommen, wird es über ein Sprachinstitut im Herbst eine Sprachwoche in Nizza geben.

Im Bezug auf die Schulpartnerschaft mit dem englischen Welbeck-College gibt es keine Probleme. Die Briten haben gerade den traditionellen Skikurs in Tirol mit dem MilRg absolviert. Im Juni wird es den Rücktausch geben.-vs-