Erstellt am 09. Juni 2016, 13:58

Österreich-Rekord: Knapp 40 Meter langes Brett geschnitten. Nach langen Vorbereitungsarbeiten und einer präzisen Schnittführung wurde am Edelhof beim Tag der offenen Tür am vergangenen Wochenende ein Brett mit exakt 39,09 Meter Länge geschnitten.

v. l.: Forstwirtschaftsmeister Josef Layr, Jakob Hackl, Fachlehrer Dipl.-Ing. Florian Ruzicka, Fachlehrer Ing. Herbert Grulich, Herbert Roman und Bernhard Pfeisinger  |  NOEN, LFS Edelhof
 „Dies ist Österreich-Rekord“, freut sich Waldwirtschaftslehrer Ing. Herbert Grulich, der für die Organisation verantwortlich zeichnet. „Ursprünglich wollten wir den Weltrekord brechen, doch bei der Fällung in einem schwer zugänglichen Graben brach die 53 Meter lange Fichte ab und wir mussten uns mit einem kürzeren Baum zufrieden geben.

Dennoch ist die Freude groß, den rot-weiß-roten Rekord wieder ins Waldviertel geholt zu haben“, so Forstmann Grulich. Der Baum wurde vom Stift Zwettl zur Verfügung gestellt. Schon vor 20 Jahren wurde an der Fachschule Edelhof  ein Rekordversuch gestartet. Damals war das Brett 34 Meter lang. Der aktuelle Weltrekord kommt aus Polen, wo ein Brett mit einer Länge von 46 Metern geschnitten wurde.

Forstwirtschaftsmeister Josef Layr bereitete mit den Schülern den Baum perfekt vor und mit dem mobilen Sägewerk der Firma Logosol sowie der Motorsäge der Firma Stihl gelang der Brett-Rekord. Die Besucher applaudierten nach dem gelungenen Versuch, den die Raiffeisenbank Zwettl als Sponsor unterstützte.