Erstellt am 06. November 2015, 05:57

von NÖN Redaktion

Hochwasserschutz Raabs entsteht. Für den Raabser Hochwasserschutz ist in vier Nächten mit Lärmbelästigung zu rechnen. Auch Wehranlage wird erneuert.

 |  NOEN, BilderBox

Größere Bauarbeiten am Hochwasserschutz für die Stadtgemeinde sind derzeit wieder voll im Gange. Die bauausführende Abteilung des Landes NÖ (WA3) hat die Arbeiten am Pegel der Thaya im Bereich des Kindergartens Kollmitzsteig und des JUFA Waldviertel nahezu abgeschlossen. Ausständig ist noch die In stallierung der Messeinheiten, die in der nächsten Zeit erfolgen soll. Diese Arbeiten sind bereits seit September im Gange.

Bei der neuen Wehranlage und dem Wasserkraftwerk der Firma Dyk wurde ebenfalls bereits mit dem Bau begonnen, den die Firma Reissmüller aus Waidhofen durchführt. Die Bauarbeiten sollen im November durchgeführt werden, sofern der Wasserpegelstand diese zulässt.

Es sind dafür notwendige Arbeiten auch in den Nachtstunden durchzuführen. Es muss mit Lärmbelästigungen an vier Nächten im November gerechnet werden, die unter anderem aus Motorgeräuschen und Hämmern bestehen werden.