Waidhofen an der Thaya

Erstellt am 14. Juni 2017, 04:40

von Michael Schwab

Vorarbeiten der Radwegeröffnung im Zeitplan. Wegweiser und Verbindungswege werden bis zur offiziellen Eröffnung der Thayarunde fertig, Radständer-Förderung durch Bund ist noch nicht beschlossen.

Die Radwegunterführung der „Thayarunde“ in Schellings wurde fertiggestellt. Im Bild: Ewald Bauer, Straßenmeister-Stellvertreter Roland Strohmayer, Bürgermeister Reinhard Deimel, Radweg-Manager Willi Ersasmus und Martin Weiss.  |  René Denk

Der komplette Radweg „Thayarunde“ wird am 24. Juni eröffnet. Die Vorarbeiten dafür laufen auf Hochtouren.

Die wichtigste Maßnahme ist die Platzierung der Wegweiser und Infotafeln, die bis zur Eröffnung abgeschlossen sein muss. „Wir sind hier zusammen mit der Straßenmeisterei intensiv beschäftigt, damit alles fertig wird. An den Verbindungswegen sind noch einige Asphaltierungsarbeiten zu erledigen, die aber bis zur Eröffnung fertig sein werden “, fasst Radweg-Manager Willi Erasmus zusammen.

Wegweiser und Infotafeln, wie Radweg-Manager Willi Ersasmus, Bürgermeister Reinhard Deimel und Straßenmeister-Stellvertreter Roland Strohmayer zeigen, werden derzeit überall auf der Thayarunde aufgestellt.  |  René Denk

Auch die Unterführung in Schellings, die aus Sicherheitsgründen nötig war, ist bereits fertig. „Vor allem bei hohem Bewuchs auf den Feldern neben dem Radweg war die Übersichtlichkeit an dieser Stelle ein Problem. Man konnte von der Straße aus nicht sehen, ob sich Radfahrer näherten, und die Fahrbahn war vom Radweg aus auch erst kurz vor der Querung einsehbar. Der Durchlass entschärft die Stelle völlig und trägt somit zu einer Qualitätsverbesserung des Radwegs gerade auch für Familien mit Kindern bei“, erklärt der Obmann der Kleinregion Thayaland, Reinhard Deimel. Rund 180.000 Euro kostete der Durchlass, der in sechs Wochen Bauzeit errichtet wurde.

Nach wie vor in der Luft hängt der Zukunftsraum Thayaland hinsichtlich der Bundesförderung für die Radständer. „Die maßgebliche Budgetsitzung soll im Juni bzw. Juli stattfinden, wurde uns gesagt. Vorher hat es keinen Sinn, die Ständer zu bestellen“, stellt Erasmus klar.

Ein hochwertiger Radständer vom Typ „Wiener Bügel“ kostet rund 150 Euro ohne Förderung, und pro Abstellplatz werden wenigsten drei davon benötigt.

"Für freuen uns über jedes Feedback"

„Weitere Adaptierungen und Verbesserungen am Radweg werden sich im laufenden Betrieb ergeben. Dazu brauchen wir die Rückmeldungen der Benutzer, im Positiven wie im Negativen. Für freuen uns über jedes Feedback. Auch wenn jemand irgendwelche Schäden entdeckt, etwa eine umgefallene Wegweiser-Tafel oder Ähnliches, bitte ich darum, uns das zu melden“, appelliert Erasmus an die Radfahrer. Die richtige Adresse für solche Meldungen ist das Büro des Zukunftsraums Thayaland Tel. 02843/26135, Mail: office@thayaland.at).

Die offizielle Eröffnung der fertiggestellten Thayarunde findet am 24. Juni um 10 Uhr am Bahnhofsgelände in Waidhofen statt, an 25. Juni gibt es ein umfassendes Programm entlang des Radwegs. Nähere Infos unter www.thayaland.at.