Erstellt am 23. Dezember 2015, 04:28

von René Denk

Burger King kommt 2016 sicher nicht. Burger King-Marketingleiter Markowitsch bestätigt Interesse an Waldviertler Standorten. Zwettl ist nicht ausgeschlossen.

Beschlossen. Burger King dürfte nun am Bad Kissinge Platz fixiert sein.  |  NOEN, BVZ

Gerüchte, dass ein Burger King nach Waidhofen ins Einkaufszentrum (EKZ) kommen soll, gibt es schon seit Monaten. In den letzten Wochen feierte dieses Gerücht aber mehr als nur eine Renaissance - die Rede war davon, dass Burger King nun so gut wie fix eine Filiale eröffnen wird.

Robert Markowitsch, Marketingleiter von Burger King Österreich, bedauert allerdings, dass er diesem Gerücht nicht zustimmen kann: „Ja, wir waren bereits in Waidhofen und haben uns Standorte angesehen. Genauso, wie wir in anderen nördlichen Städten waren.“

Definitiv habe man bei den derzeit angebotenen Flächen bis Ende 2016 kein Projekt in Planung. Burger King kann 2016, so Markowitsch, Gmünd und Waidhofen definitiv als neue Filial-Standorte ausschließen. Horn und Zwettl seien nicht ausgeschlossen, 2016 aber unwahrscheinlich

„Wir prüfen derzeit alle wirtschaftlich 
sinnvollen Städte in Niederösterreich“
Robert Markowitsch

Der relative neue Burger King Master Franchisenehmer Österreichs, die „TQSR Holding und Development GmbH“ verlässt die alte Strategie, nur in großen Ballungszentren ansässig zu sein und will künftig flächendeckender in Erscheinung treten. Derzeit sind beispielsweise bereits in Mistelbach die Bagger angerollt, um dort den ersten Burger King des Landes nördlich der Donau zu bauen. Bereits im Frühjahr 2016 soll er eröffnet werden.

„Wir prüfen derzeit alle wirtschaftlich sinnvollen Städte in Niederösterreich“, meint Markowitsch im NÖN-Gespräch. Burger King sei in Niederösterreich im Moment sicher noch unterrepräsentiert. „Wir werden unseren neuen Kurs mit mehr Filialen weiterfahren“, ist sich Marketingleiter Markowitsch über den Erfolg sicher.

Wie denkt Ihr darüber? Stimmt ab!