Erstellt am 02. Juni 2016, 06:05

von Michael Schwab

Sieg für Süßenbach beim Flutlicht-Saugerkuppeln. Mannschaft aus dem Bezirk Gmünd konnte sich mit zwei schnellen, fehlerfreien Durchgängen behaupten.

Sieg für die Mannschaft der FF Süßenbach: Stefan Drucker, Markus Holzweber, Niklas Holzweber, Michael Dangl und Jürgen Zemann.  |  NOEN, Michael Schwab

Schnelles und fehlerfreies Arbeiten war beim Flutlicht-Saugerkuppeln der FF Drösiedl am vergangenen Freitag nötig, um es in die Pokalränge zu schaffen. Nur flott zu sein, reichte nicht, wie Vorjahressieger Lembach feststellen musste. Trotz zweier sehr schneller Durchgänge mit 22,6 und 21,1 Sekunden (Tagesbestzeit) reichte es mit insgesamt 50 Fehlerpunkten nur für Platz elf. Der Sieg ging diesmal an eine Mannschaft aus dem Bezirk Gmünd - an die FF Süßenbach, die mit einer sehr konstanten, fehlerfreien Leistung mit 23 Sekunden im ersten und 25,3 Sekunden im zweiten Durchgang mit einer Gesamtzeit von 48,3 Sekunden überzeugen konnte.

Platz zwei ging an Wenjapons (Bezirk Horn) mit einer Gesamtzeit von 52,2 Sekunden, ebenfalls fehlerfrei. Die ebenfalls oft auf den „Stockerlplätzen“ stehende Mannschaft der FF Mannshalm (Bezirk Zwettl) erreichte den dritten Platz mit einer fehlerfreien Gesamtzeit von 54,9 Sekunden.

Knapp dahinter folgte die FF Neukirchen/Wild (Bezirk Horn) mit nur 0,7 Sekunden Abstand. Merkenbrechts 3 (Bezirk Zwettl) erreichte den fünften Platz. Einen Pokal gab es auch noch für die FF Rothweinsdorf (Bezirk Horn) auf Platz sechs.

„Die ‚richtigen‘ Bewerbe kommen ja erst, dafür ist ein Saugerkuppeln ein gutes Training. Wir haben heute gute Zeiten gesehen, und ich hoffe, dass sich diese Leistungen in die Bewerbe auf Bezirks- und Abschnittsebene übertragen lassen“, meinte der Raabser Abschnittskommandant Kurt Liball bei der Siegerehrung.

Die Ergebnisse

1. Süßenbach 48,3 (0)*
2. Wenjapons 52,2 (0)
3. Mannshalm 54,9 (0)
4. Neukirchen/Wild 55,6 (5)
5. Merkenbrechts 3 58,4 (5)
6. Rothweinsdorf 60,3 (0)
7. Schweinburg 68,8 (20)
8. Atzelsdorf-Dappach 74,5 (10)
9.  Rabesreith 82,2 (20)
10. Waldreichs 87,7 (20)
11. Lembach 93,7 (50)
12. Raabs 100,9 (30)
13. Kaltenbach 104,5 (40)
14. Fistritz 106,5 (35)
15. Kattau 119,7 (50)
16. Goschenreith 126,8 (60)
17. Reichharts 130 (50)
18. Eibenstein 131,9 (55)
19. Breitenfeld 139,5 (30)

*) Fehlerpunkte in Klammern