Erstellt am 22. Oktober 2015, 06:32

von Redaktion Gmünd

Feuerwehr Waldreichs feierte. Die Feuerwehr Waldreichs konnte am Sonntag als erste im Bezirk ein den neuesten Ausrüstungsverordnungen entsprechendes Fahrzeug in Betrieb nehmen.

 |  NOEN, Hannes Ramharter

Als erste Feuerwehr des Bezirks verfügt die FF Waldreichs über ein HLF 2, das entsprechend den neuen Ausrüstungslinien angeschafft wurde. Das Fahrzeug wurde am Sonntag von Feuerwehrkurat Pfarrer Josef Pichler gesegnet.

Bei einem Festakt ging Kommandant Markus Langsteiner auf die Gründung der Feuerwehr Waldreichs vor 115 Jahren ein. Seit damals haben sich die Anforderungen an die Feuerwehren verändert. „Mit dem neuen Hilfsfahrzeug und der Sonderpumpenanlage können wir diese Anforderungen meistern“, meinte er.

Bürgermeister Gerald Matzinger würdigte die Leistung der Feuerwehr und der Bevölkerung, die zum Ankauf des neuen Autos 100.000 Euro beigetragen haben. 60.000 Euro kamen vom Land, der Rest von 115.000 Euro von der Gemeinde.

Auch Bezirkshauptmann Günter Stöger spannte den Bogen von der ersten Spritze zum hochtechnischen HLF 2.

Auch Landesrat Maurice Androsch würdigte die Leistungen der Feuerwehrmitglieder, besonders in seinem Heimatort Waldreichs, wo er derzeit ein Haus errichtet. Bundesratsabgeordneter Eduard Köck dankte der Feuerwehr, dass sie durch das Abhalten von Veranstaltungen Land und Gemeinden entlastet.

Auch Abschnittskommandant Kurt Liball hob die Tatsache hervor, dass die FF Waldreichs das erste HLF 2 im Bezirk in Betrieb genommen hat.

Liball überreichte mit Bezirkskommandant-Stellvertreter Oswald Sprinzl Andreas Hauer die Ernennungsurkunde zum Feuerwehrarzt, Franz Allinger das Ehrenzeichen III. Klasse des Landesfeuerwehrverbandes und Reinhard Wentseis das Ehrenzeichen II. Klasse des Landesfeuerwehrverbandes. Für musikalische Umrahmung sorgte die Stadtkapelle Groß Siegharts.