Erstellt am 10. Dezember 2015, 14:26

von Freiwillige Feuerwehr

Feuerwehr musste Auto bergen. Am Donnerstag wurde die Feuerwehr Groß-Siegharts-Stadt zu einer Fahrzeugbergung auf die L60 bei Radessen gerufen.

 |  NOEN, FF Groß-Siegharts
Mit zwei Fahrzeugen rückten die Florianis zum Einsatz auf die L60 zwischen Radessen und Irnfritz aus. Die zuständige Feuerwehr Ludweis war bereits vorher vor Ort und hatte die Unfallstelle abgesichert.

Auto landete im Straßengraben auf dem Dach

Ein Lenker war auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern gekommen und in den linken Straßengraben geraten, wo der PKW auf dem Dach landete. Der verletzte Fahrer wurde von einem Feuerwehrsanitäter der FF Ludweis betreut und danach zur Untersuchung ins das nächste Landesklinikum gebracht.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte das Auto mit dem Kran aufgestellt, danach verladen sowie bei einer Fachwerkstätte abgestellt werden.

Während der Bergungsarbeiten wurde der Verkehr angehalten; n
ach 1,5 Stunden konnte die Feuerwehr Groß-Siegharts wieder einrücken.