Groß-Siegharts

Erstellt am 14. Mai 2017, 12:25

Neun Feuerwehren verhinderten Großbrand. Am Samstagabend kam es in Fistritz (Gemeinde Groß-Siegharts) zu einem Großeinsatz von neun Feuerwehren. Ein Brand drohte auf eine Maschinenhalle auf einem landwirtschaftlichen Anwesen überzugreifen. Das schnelle Eingreifen der Löschmannschaften verhinderte einen größeren Schaden.

Gegen 18:00 Uhr langte in der Landeswarnzentrale Niederösterreich der Notruf über einen Brand einer Maschinenhalle in Fistritz ein.

Die Einsatzkräfte waren innerhalb weniger Minuten mit insgesamt fünf Tanklöschfahrzeugen mit 14.000 Liter bei dem landwirtschaftlichen Anwesen eingetroffen.

Wohnwagen in Brand

Rasch stellte sich heraus, dass neben einer Maschinenhalle abgestellte Gegenstände sowie ein Wohnwagen brannten. Als Erstmaßnahme wurde die Maschinenhalle vor den Flammen geschützt und anschließend ein Löschangriff gestartet.

Die Flammen konnten in kurzer Zeit gelöscht werden. Der Wohnwagen wurde durch den Brand zur Gänze zerstört. Die örtliche Feuerwehr Fistritz hielt noch bis in die Abendstunden Brandwache.

1.500 Euro Schaden

Nach Angaben der Polizei beträgt der Schaden ca. 1.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Eingesetzt waren die Feuerwehren Fistritz, Groß-Siegharts-Stadt, Ellends, Waldreichs, Wienings, Dietmanns, Diemschlag, Großau und Raabs mit insgesamt 16 Fahrzeugen und 130 Mitgliedern. Das Rote Kreuz sowie die Polizei waren ebenfalls am Einsatzort.