Groß-Siegharts

Erstellt am 06. April 2017, 04:41

von Michael Schwab

Afrikamesse: 100 Brillen für Nigeria. Pfarrer Emeka Emeakaroha nahm gebrauchte, aufbereitete Brillen für Augenklinik in seiner Heimat entgegen.

Die Trommelrunde Groß Siegharts gestaltete die Afrikamesse musikalisch: Birgit Schmied, Manuela Lindner, Cornelia Bigl, Roswitha Pfabigan, Romana Wurz, Cornelia Ableidinger, Doris Paschinger, Johann Baumgartner, Sylvia Puchinger, Sieglinde Baumgartner, Reinhard Puchinger, Diakon Othmar Ableidinger, Pfarrer Emeka Emeakaroha, Stadtpfarrer Josef Pichler und vorne hockend Ulrike Kleindienst.  |  Michael Schwab

Afrikanisches Flair herrschte am vergangenen Samstagabend in der Stadtpfarrkirche, als Stadtpfarrer Josef Pichler und der aus Nigeria stammende Pfarrer Emeka Emeakaroha zur Afrikamesse luden.

Die Trommelrunde Groß Siegharts empfing Priester und Ministranten beim Einzug, ein starker Kontrast zu den sonst üblichen Orgelklängen. Wie in Afrika üblich, wurden auch die Messebesucher stärker in den Ablauf eingebunden, das begann schon bei der Begrüßung.

Erlös vom Buch für Waisenkinder überwiesen

„Als ich das erste Mal in Österreich eine Messe gehalten habe und ‚Guten Morgen‘ sagte, grüßte niemand zurück. Das wunderte mich, bis man mir sagte, dass das hier nicht üblich ist“, erklärte Emeka.

Besonders freute sich der Pfarrer über die rund 100 gebrauchten Brillen, die von Optikerin Andrea Hahn aufbereitet und vermessen worden waren, und von Stadtpfarrer Pichler und Diakon Othmar Ableidinger an Emeka für eine Augenklinik in Nigeria übergeben wurden.

„Außerdem hat der Verkauf meines Buches ‚Euer dankbarer Father Joe‘ inzwischen einen Erlös von 7.500 Euro eingebracht, der nach Afrika für Waisenkinder überwiesen wurde“, merkt Pichler an. Auch die Spenden der Messe gehen direkt nach Nigeria, die Heimat von Pfarrer Emeka.