Erstellt am 09. Juni 2016, 10:18

von Karin Pollak

Großalarm: 18-Jähriger aus Matzles verschwand. Etliche Feuerwehren nach Vermisstenmeldung für Burschen aus Matzles (Bezirk Waidhofen/Thaya) unterwegs. Die Suche musste erfolglos abgebrochen werden, der 18-Jährige tauchte aber am nächsten Tag wieder auf.

 |  NOEN, Grill/zvg
Ein 18-Jähriger aus Matzles (Bezirk Waidhofen) löste am Dienstag (7. Juni) kurz vor 22 Uhr eine großanlegte Suchaktion aus. Er kam am nächsten Tag unbeschadet von einem „Ausflug“ zurück.

Suche in der Nacht zunächst erfolglos abgebrochen

Die Eltern erstatteten am 7. Juni bei der Polizei Vitis eine Vermisstenanzeige. Ihr Sohn sei mittags einfach von der Arbeit weggefahren und seither nicht mehr erreichbar gewesen. Die Handyortung ergab, dass sich der Matzleser in den Abendstunden im Raum Karlstift aufgehalten hat. Daher wurde die Feuerwehr Karlstift alarmiert.

x  |  NOEN, Grill/zvg


Gemeinsam mit den Kollegen aus Weitra, Großpertholz, Watzmanns und Angelbach wurde um 22 Uhr mit der Suche nach dem Vermissten begonnen. „Wir haben ein Gebiet von rund vier Kilometern abgesucht und sind die vielen Waldwege abgefahren“, berichtete Manfred Grill von der Feuerwehr Karlstift.

Die Suche wurde gegen 1 Uhr erfolglos abgebrochen. „Es ist schon ein ungutes Gefühl, wenn man weiß, dass jemand gesucht wird und du ihn nicht gefunden hast. Wir haben aber das Beste für den Vermissten gehofft“, so Grill.

Und so kam es auch: Am Mittwoch (8. Juni) kam der Matzleser mit seinem Auto wieder gesund nach Hause.

x  |  NOEN, Grill/zvg