Erstellt am 13. Januar 2016, 05:08

Großauftrag für Pro Pet Austria: 35 neue Arbeitsplätze. Pro Pet Austria Betriebsleiter Gerald Wais berichtete über einen Großauftrag aus Amerika. Der Betrieb will bis Mitte des Jahres 35 zusätzliche Mitarbeiter einstellen.

Am Neujahrsempfang in Gastern nahmen Michaela Haidl, Birgit Karoh, Sarah Leisch, Thomas und Martin Ableidinger, Rainer Winkelbauer, Klaus Zimmermann, Günter Stöger, Rudolf Strobl, Gerald Wais, Ernst Köpl, Roland Datler, Alois Österreicher, Elmar Reininger, Josef Fasching, Erich Datler, Johann Datler, Hedwig Dietrich, Erwin Miksch, Reinhard Deimel, Leonhard Meier und Klaus Hölzl teil.  |  NOEN, Gerald Bischof

„Gastern hat mehr als einen Kreisverkehr“, unter dieses Motto stellte Bürgermeister Roland Datler beim Neujahrsempfang am 8. Jänner das neue Jahr.

So bieten derzeit 15 Firmen 240 Arbeitsplätze in der Gemeinde. Die beste Nachricht kam an diesem Abend von der größten Firma in Gastern, dem Tierfutter-Hersteller Pro Pet Austria. Betriebsleiter Gerald Wais berichtete von einem Großauftrag aus Amerika, wodurch der Betrieb bis Mitte des Jahres 35 zusätzliche Mitarbeiter einstellen wird.

Die Brüder Thomas und Martin Ableidinger werden den Betriebsstandort und die Mitarbeiter der ehemaligen Tischlerei Kases in Ruders übernehmen. Der junge Frühwärtser Klaus Hölzl wird ab April das Wirtshaus im Obergeschoss des Kommunalzentrums wiederbeleben. Für sein regionales und saisonales Angebot sucht er Produkte aus der Gemeinde. Elmar Reininger präsentierte mit „40 Jahre Toyota Reininger“ eine erfolgreiche Firmengeschichte.

Herausforderungen der Zeit

Vizebürgermeister Rainer Winkelbauer hatte schon bei der Begrüßung die Wichtigkeit der Zusammenarbeit in der Gemeinde hervorgehoben, um die Herausforderungen der Zeit zu bewältigen.

Bezirkshauptmann Günter Stöger sieht auch für 2016 die Unterbringung von Flüchtlingen als wesentlichstes Thema, da der Bezirk die Flüchtlingsquote von 400 Personen noch nicht erfüllt. Den Hochwasserschutz, Breitbandversorgung, Wasserversorgung in Ruders, die Anschaffung eines Feuerwehr-Mannschaftsfahrzeuges und die Straßenerhaltung nannte Bürgermeister Roland Datler als die größten Vorhaben.

Er zeigte sich auch dankbar, dass sich die Pfarre Gastern um die Flüchtlingsunterbringung sorgen wird.

Abschließend stellte Ernst Köpl das Programm der Kulturoffensive für 2016 vor, bei dem Künstler wie Herbert Steinböck, Angelika Niedetzky und Gery Seidl auftreten werden.