Erstellt am 20. Februar 2016, 13:23

von René Denk

Heiße Diskussionen im Waidhofner Stadtsaal. Geladene Stimmung herrschte bei der Diskussion über die Schließung der Gynäkologie und Geburtshilfe in Waidhofen, zu dem das Bürgerforum für den Erhalt der Waidhofner Abteilung am Freitagabend in den Stadtsaal lud.

 |  NOEN, René Denk

Landesrat Karl Wilfing, der medizinische Geschäftsführer der NÖ Landeskliniken-Holding Markus Klamminger, Niederösterreichs Patientenanwalt  Gerald Bachinger und der Zwettler Gyn-Primarius Gerhard Wolfram stellten sich den Diskussionsgegnern: dem ehemaligen Waidhofner Gyn-Primarius Johannes Burkl, dem Landtagsabgeordneten und Mediziner Herbert Machacek, dem bekannten Gynäkologen Volker Korbei und Ökonom Josef Baum.

Dabei wurden auch hitzige Argumente ausgetauscht und immer wieder die 300er-Geburtengrenze und die tatsächliche Qualitätssteigerung durch die Schließung hinterfragt. Trotz der über 400 Menschen und der großen Emotionen, die im Saal vorherrschten, konnte der unparteiische Moderator Martin Hetzendorfer die Diskussion und den argumentativen Schlagabtausch gut ermöglichen. Am Schluss konnte das Bürgerforum mit Petra Kapinus an der Spitze die mittlerweile über 16.000 Unterschriften symbolisch übergeben.

Mehr über den Abend, die Reaktionen und Wellen danach lesen Sie in der Printausgabe ihrer nächsten Waidhofner NÖN.