Erstellt am 04. Dezember 2015, 02:13

von Edith Hofmann

Irdisches Märchen?. "Märchenprinzen haben's schwer" heißt die neue Eigenproduktion, die mit vielen Pointen sehr erfrischend wirkt.

In die Märchenwelt werden die Besucher von Renate Neunteufel, Marlies Kases, Dorian Puchinger, Paul Kainz, Naemi Wessely, Katharina Suchy, Lukas Honeder, Laura Ozlberger, Gerold Vogler, Ewald Polacek, Karin Linher, Heidrun Tschakert, Walter Weber und Elisabeth Datler entführt.  |  NOEN, Edith Hofmann

Einen Blick in die nobelsten Königshäuser der Märchenwelt gewährt Ewald Polacek den Besuchern des Theaters an der Mauer mit seiner Komödie „Märchenprinzen haben’s schwer!“, die am 27. November uraufgeführt wurde.

Doch auch in der Märchenwelt geht es mittlerweile sehr „irdisch“ zu. Die Königin flirtet lieber mit dem jungen Prinzen als mit ihrem Gemahl, der irgendwann auch einmal ein Märchenprinz war – vor langen Jahren; der König findet die junge Prinzessin „urgeil“ und die Prinzen selbst haben es auch nicht mehr so leicht wie früher, schließlich gibt es keine Drachen mehr zu besiegen oder keine Dornenhecken zu überwinden.

Vergnügen für ganze Familie

„Wir haben nur ein Königspaar“, entschuldigte sich Polacek zu Beginn der Vorstellung. Dieses wurde von Elisabeth Datler und Walter Weber jedoch in jeder Szene überzeugend dargestellt. Dazu gesellte sich eine Prinzen- und Prinzessinnenriege rund um Gerold Vogler, der bereits in der elften Weihnachtsproduktion zu sehen ist. Aus der Theaterwerkstatt von Christine Eisner wurden die Jungtalente Marlies Kases und Paul Kainz rekrutiert und die Feenwelt bekam durch Heidrun Tschakert, Renate Neunteufel und Karin Linher eine besonders erfrischende Note.

Mit zahlreichen Pointen bestückt eignet sich die Weihnachtsproduktion, um mit der gesamten Familie einen vergnüglichen Abend zu verbringen. Karten sind noch für die Vorstellungen am Freitag, 4. und Freitag, 11. Dezember (19 Uhr) sowie am Samstag, 5. und Samstag, 12. Dezember (17 Uhr) erhältlich. Reservierungen sind unter Tel. 02842/52955 oder theater@tam.at erbeten.