Raabs an der Thaya

Erstellt am 12. August 2016, 06:44

von Michael Schwab

„Wir zählen auf euch“. Stadtgemeinde Raabs hieß 14 Jungbürger im Erwachsenenalter willkommen, Bürgermeister sprach Rechte und Pflichten an.

Bürgermeister Rudolf Mayer, Jugendvereins-Obmannstellvertreter Tobias Richter, die Stadträte Franz Bauer, Josef Reischl und Karl Czudly und die Gemeinderäte Alfred Breunhölder und Heinrich Barth mit den Jungbürgern Michael Auer, Heinz Barth, Philipp Bittner, Julia Brand, Denise Chadim, Felix Dallamaßl, Kathrin Höfinger, Tobias Hummel, Lukas Nagl, Marco Pazour, Bibiane Pufler, Sofia Raffetseder, Manuel Strohmer und Florian Theurer.  |  NOEN, Michael Schwab

RAABS Als einen großen Schritt im Leben eines Menschen bezeichnete Bürgermeister Rudolf Mayer das Erreichen der Volljährigkeit bei der Jungbürgerfeier am Areal der Tennisanlage am vergangenen Samstag.

14 Jungbürger hatten sich zur Feier angemeldet. „Ihr wart alle pünktlich da, das ist eine Tugend, die euch später im Berufsleben noch helfen wird“, lobte Mayer die frischgebackenen Erwachsenen und hob hervor, dass mit dem Erreichen des Erwachsenenalters nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten verbunden seien.

„Im täglichen Leben setzt man sich nur durch, wenn man auch seine Pflichten kennt und sich einbringt, in Vereinen, Feuerwehr oder bei der Musik. Das sind die Werte, auf die wir achtgeben sollen - ihr seid die Zukunft, wir müssen auf euch zählen“, wandte sich Mayer an die Jungbürger. Der Bürgermeister bedauerte, dass es heuer im Anschluss an die Jungbürgerfeier kein „Forever Young“ gab. Das Fest des Jugendvereins Raabs war im Vorjahr vom „Bündnis der Gastronomie Austria“ wegen Zweifeln an der Gemeinnützigkeit angezeigt worden.

Bürgermeister versteht Absage-Entscheidung

„Ich finde es nicht gut, wenn sich ein Verein aus Wien von außen einmischt. Ich verstehe die Entscheidung des Vereins, kein Fest zu veranstalten, bevor behördlich alles geklärt ist“, merkte Mayer an. Jugendvereinsobmann-Stellvertreter Tobias Richter stellte den Verein und seine Aktivitäten vor und wies darauf hin, dass alleine heuer 5.000 Euro für den Kindergarten gespendet worden seien.

Anschließend stellte Gemeinderätin Martina Frey-Freyenfels die einzelnen Jungbürger vor, die von Mayer und Vizebürgermeister Leo Witzmann eine Mappe mit einer Urkunde, Getränkegutscheinen für den Tennisheurigen, einem Gutschein für den Eintritt ins Thayatal-Vitalbad, einem Bericht des Jugendvereins und einem 8 GB USB-Stick erhielten.

Umrahmt wurde die Feier von der Stadtkapelle Raabs, die im Anschluss ihr Sommernachtskonzert abhielt.