Erstellt am 17. Mai 2016, 09:04

von Edith Hofmann

Karpfen immer beliebter. Die Projektgruppe Michaela Bühringer, Kathrin Nemetz, Melanie Oppel und Nadine Weber der Handelsakademie hat in ihrer Projektarbeit versucht herauszufinden, ob der generelle Trend zu mehr Regionalität auch auf dem Fischsektor erkennbar ist.

Projektpräsentation Teichwirtschaft Kainz: Auftraggeber Andreas Kainz, Michaela Bühringer, Melanie Oppel, Kathrin Nemetz, Nadine Weber und Projektbetreuerin Birgit Kainz.  |  NOEN, zVg
Mit einer Umfrage wurde unter anderem analysiert, worauf Konsumenten beim Kauf von Speisefisch Wert legen. Interviews mit Wirten gaben Aufschluss darüber, welchen Stellenwert der heimische Fisch – allem voran der Karpfen - im Vergleich zu Meeresfisch in der Gastronomie hat.

Erfreulicherweise konnte herausgefunden werden, dass sowohl die Konsumenten als auch Wirte sehr großen Wert auf die Herkunft legen und der Waldviertler Karpfen zunehmend an Beliebtheit gewinnt.