Erstellt am 08. März 2016, 11:58

von Michael Schwab

Ostermarkt in Frottier-Weberei. Zahlreiche Besucher kamen zur Firma Herka nach Kautzen. Webstühle in Betrieb.

Webmeister Karl Zeliska (rechts) mit seiner Familie vor der Werksführung: Heidelinde, Julia und Viktoria Zeliska im Bild.  |  NOEN, Michael Schwab
Nach dem erfolgreichen Weihnachtsmarkt lud die Firma Herka Frottier am Sonntag zu einem Ostermarkt samt Betriebsführung.

„Meine Frau hatte die Idee zu diesem Markt“, erklärte Geschäftsführer Thomas Pfeiffer, der sowohl hinter der im Eingangsbereich aufgestellten Bierschank als auch als Führer einer Besichtigungsgruppe am Geschehen beteiligt war.



„Der Weihnachtsmarkt ist uns sehr gut gelungen. Ich wollte wieder etwas Ähnliches veranstalten, um Leute nach Kautzen zu bringen, und um unsere Firma ein Stück bekannter zu machen“, erzählte Veronika Pfeiffer-Gössweiner, die für die Organisation des Ostermarkts verantwortlich war. Sie selbst kümmerte sich um den Osterartikelstand beim Eingang, für den sie einige Handwerkserzeugnisse vom Mühlenhof aufgetrieben hatte.
Für Kinder gab es eine Bastelecke, wo Anhänger mit Stiften oder mittels Lötbrenner verziert werden konnten. Zahlreiche Besucher stöberten durch das Sortiment des Frottiershops.

Der Höhepunkt war die Betriebsführung, die aufgrund der großen Besucherzahl in drei Gruppen gestaffelt ablief. Zahlreiche Mitarbeiter - sowohl aktive als auch ehemalige - nutzen die Gelegenheit dieses „Tags der offenen Tür“, um Verwandten und Bekannten ihren Arbeitsplatz zeigen zu können.

Für die Besichtigung wurden auch einige Webstühle in Betrieb gesetzt - ein seltenes Ereignis an einem Wochenende, denn sonntags stehen die Maschinen normalerweise still.