Erstellt am 04. November 2015, 05:57

von Michael Salzer

Anpfiff zur Stürmer-Jagd?. Michael Salzer über das Kernproblem der Waidhofner Top-Teams.

Das Finale der Herbstsaison läuft beim SV Waidhofen/Thaya und dem USV Raabs, den Nummern eins und zwei im Bezirk, nahezu deckungsgleich ab: Zuletzt gingen die richtungsweisenden Heimspiele gegen Teams auf Augenhöhe knapp mit 1:2 verloren.

Beide Teams sind von den Gegentoren her, also defensiv, durchaus tauglich für die Landesliga bzw. Gebietsliga. Doch offensiv ist einfach nicht mehr drinnen, sind die obersten Leistungsgrenzen erreicht. Dies machte sich am Freitag in Waidhofen bzw. am Samstag in Raabs sogar in Form eines vergebenen Elfmeters, getreten von tschechischen Legionären, besonders eklatant bemerkbar.

Einen großen Unterschied gibt es schon: Das Torverhältnis der Waidhofner ist mit 23:22 ausgeglichen bzw. leicht positiv. Die Raabser hingegen sind mit sieben erzielten Treffern das unumschränkte Schlusslicht in ihrer Liga, liegen aber mit 20 Gegentoren gleichauf mit dem SC Weißenkirchen (3.).

Parallel geht’s weiter: Jetzt kommen auch noch die Tabellenführer der Landesliga bzw. Gebietsliga zu den letzten Heimspielen der Waidhofner Top-Teams. Und mit dem Schlusspfiff zur Herbstsaison ist wieder mal die Jagd eröffnet – nach einem echten Torjäger…