Erstellt am 15. September 2015, 10:02

von Redaktion Gmünd

Es geht ja doch im Zentrum. Hannes Ramharter über eine erfolgreiche Woche im Zentrum.

Nach Jahren der Resignation was das Geschäftsleben im Stadtzentrum Waidhofens betrifft, gab es in der Vorwoche wieder deutliche und bewusste Lebenszeichen.

Da war einmal das Genussfestival. Auch wenn immer wieder wer meint, dass es anderswo eine bessere Kundenfrequenz gäbe, Einnahmen von 8.300 Euro sprechen eine deutliche Sprache.

Klug war sicher auch, dass dann am Samstag auch noch zusätzlich der Flohmarkt stattfand – das belebte die Sache gleich nochmals.

Den absoluten Höhepunkt gab es dann am Sonntag mit der Veranstaltung der Volkskultur NÖ: Hunderte Menschen kamen in Tracht, sie genossen das Angebot am Hauptplatz, erfreuten sich an Volkstanz, Modeschauen und Sportakrobatik sowie Musik. Erich Pichl und sein Team haben gezeigt, dass in Waidhofen, im Zentrum von Waidhofen, sehr wohl Veranstaltungen angenommen werden.

Auch das Sommerkino war gut besucht! Vielleicht ist das alles doch ein Zeichen, dass Innenstädte durchaus lebendig gestaltet werden können.