Erstellt am 16. Dezember 2015, 05:18

von René Denk

Essentielle Aussage fehlte. René Denk über den Gemeindeorganisationsvergleich von Waidhofen.

Die Gemeindeorganisation von Waidhofen wurde von Klaus Wirth vom Zentrum für Verwaltungsforschung unter die Lupe genommen und bei der Gemeinderatssitzung präsentiert. Eine Aussage wirkte dabei aber sehr befremdend.

Wirth erklärte den Organisationsaufbau, also wie viele Mitarbeiter in welchen Bereichen arbeiten. Auch den Organisationsablauf zeigte er anschaulich und machte hier viele Verbesserungsvorschläge. In beiden Bereichen schnitt dabei das Rathaus wirklich gut ab. Nur bei den Personalkosten meinte Wirth, diese seien vor dem Hintergrund unterschiedlicher Gegebenheiten nur schwer vergleichbar und das sollte man intern reflektieren. Wie bitte!?

Man kann doch nicht ein Leistungssystem unter die Lupe nehmen und sagen, dass dieses gut ist, ohne sich anzusehen, was es kostet. Das ist so, als wenn ich zwei Autos miteinander vergleiche, bewerte, was diese alles können, und den Kaufpreis dabei im Vergleich weglasse. Das würde doch auch keiner machen, oder?