Erstellt am 04. Januar 2018, 04:40

von Hannes Ramharter

Weg frei für die Autobahn!. Hannes Ramharter über eine Autobahn, die bei drei Parteien Programm ist.

Bei der Landtagswahl 2013 forderten SPÖ und FPÖ vehement eine Autobahn oder Schnellstraße für das Waldviertel. Daraus wurde nichts, nicht zuletzt weil Landeshauptmann Erwin Pröll keine „Schneisen in die wunderschöne Waldviertler Landschaft“ schlagen wollte.

Das dürfte sich nun geändert haben. Seit dem Wechsel an der Spitze des Landes ist die Autobahn auch für die ÖVP ein Thema, Landesrat Ludwig Schleritzko lässt die Errichtungsmöglichkeit derzeit prüfen.

Weil man davon ausgehen kann, dass ÖVP, SPÖ und FPÖ nach dieser Wahl die stärksten Fraktionen im neuen Landtag sein werden, könnte die Autobahn tatsächlich Realität werden.

Damit würde das Waldviertel nicht nur an das hochrangige Straßennetz angeschlossen, es gäbe dadurch auch Hoffnung, dass sich Betriebe in der Region zusätzlich ansiedeln, denn das hat überall funktioniert, wo neue Autobahnen entstanden sind.

Und das braucht die Region auch, denn sonst wird die Abwanderung unvermindert weitergehen.