Erstellt am 10. Januar 2018, 02:36

von Hannes Ramharter

Viel Geld und Leute verloren. Hannes Ramharter über das weitere Warten auf Bauplätze in Waidhofen.

Es scheint eine unendliche Geschichte zu werden, das Siedlungsgebiet „Mühlen&Höfe“ oder „Heimatsleit‘n“. Für eine Erschließung hat man einen Finanzbedarf von rund 3,5 Millionen Euro, um Straße und Kanal errichten zu können. Erst dann kann man die ersten Bauplätze verkaufen.

Und diese Finanzierung kann sich die Stadt Waidhofen derzeit scheinbar nicht leisten, wenn nicht das Land kräftig mithilft. Und so lange diese Finanzierung nicht steht, wird es in Waidhofen auch weiterhin keine relativ günstigen Bauplätze geben, die „Häuslbauer“ sind gezwungen, in Nachbargemeinden auszuweichen, Waidhofen verliert so viel Geld.

Gekauft wurde das Siedlungsgebiet bereits vor vielen Jahren, als zum Beispiel ein Großteil der derzeitigen Stadtregierung noch nicht im Gemeinderat war. Und wie sich immer mehr zeigt, war dieser Kauf alles andere als ein Glücksgriff, denn durch das Nichtvorhandensein von Bauplätzen hat Waidhofen in den letzten Jahren wahrscheinlich schon mehrere hundert mögliche Einwohner verloren. Und viel, viel, Geld!