Erstellt am 03. August 2016, 05:40

von Michael Salzer

Kann sich das ausgehen?. Michael Salzer über den ehrgeizigen Plan von Waidhofen-Coach Karl.

Eigentlich ist das Gezerre um Patryk Kaminski unnötig. Die Waidhofner haben sich auch ohne den früheren Amaliendorfer (Anm.: 1 Tor in 42 Spielen) gut und sinnvoll verstärkt. Robert Fekete zählt mit seiner unglaublichen Torquote in den letzten Jahren zu den erfolgreichsten Landesliga-Bombern aller Zeiten. Und jetzt, nach dem Frühjahr auf der Mannsdorfer Ersatzbank, wirkt er fitter und motivierter denn je zuvor, hat nach der kurzen Eingewöhnungsphase in der Vorbereitung schon zwölf Mal für die Grün-Weißen eingenetzt.

Einen topfitten Eindruck macht auch Viliam Macko. Doch der slowakische Spielmacher braucht, nach seinen Reisen um die halbe Welt, noch Zeit, um sich im Waldviertel zurecht zu finden. Mit der Torgefahr klappt es noch nicht ganz, aber einige Zauberpässe hat er zuletzt schon ausgepackt. Hinzu kommen mit Philipp Haidl und Michael Mejta zwei perfekte Kaderergänzungen: Der eine Rückkehrer ist defensiv universell einsetzbar, der andere offensiv.

Unterm Strich könnte das Waidhofner Team schon über die von Trainer Christian Karl hoch gelegte Latte springen, sogar unter die Top 5 der Landesliga vorstoßen. Aber nur dann, wenn der Saisonstart gelingt, alle Kicker ihr volles Leistungsvermögen abrufen und sich keiner langfristig verletzt.